Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ausgetanzt: Cora Schumacher muss nach harter Llambi-Kritik gehen

Let's Dance 2015

21.03.2015

Ausgetanzt: Cora Schumacher muss nach harter Llambi-Kritik gehen

Minh-Khai Phan-Thi und Profitänzer Massimo Sinato konnten in der zweiten Liveshow begeistern: Sie bekamen 25 Punkte von der "Let's Dance"-Jury.
Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

In der zweiten Liveshow von "Let's Dance" lief es bei Minh-Khai Phan-Thi richtig gut. Cora Schumacher und Profitänzer Erich Klann mussten die Show allerdings leider verlassen.

Bei "Let's Dance" hat es schon viele Abreibungen von der Jury gegeben. Joachim Llambi musste diesmal allerdings mehrfach von Motsi Mabuse gestoppt werden, als er Cora Schumacher bewerten sollte. Die Leistung der Rennfahrerin, die mit Erich Klann einen Jive aufführen sollte, sei "locker unter den Top 3", so der Juror - allerdings von unten. Selbst Bernhard Brink und Jenny Elvers-Elbertzhagen hätten besser getanzt. Bewertet wurde die Einlage von Joachim Llambi mit einem Minuspunkt - dafür malte er ein minus auf die Bewertungstafel mit der Nummer eins.

Daher war die Jury auch wenig überrascht, als Cora Schumacher und Erich Klann "Let's Dance" 2015 schon am Ende der zweiten Liveshow verlassen mussten. Andere Kandidaten konnten diese Woche dafür überzeugen, allen voran Minh-Khai Phan-Thi, die mit Massimo Sinató eine tolle Rumba aufs Parkett legte und mit 25 Punkten den Wochensieg erreichte.

"Apfeltörtchen" Matthias Steiner tanzt bei "Let's Dance" einen Jive

Vier Promis müssen in der zweiten Show von "Let's Dance" 2015 den schnellsten lateinamerikanischen Tanz Jive vorführen. Matthias Steiner und Ekaterina Leonova, die den Ex-Olympiasieger gern auch mal liebevoll "Apfeltörtchen" nennt, eröffnen die Sendung. Jorge entdeckt dabei "die sexy Seite vom Tanzbär" und es gibt 17 Punkte. Miloš Vuković und Cathrin Hissnauer erreichen bei "Let's Dance" mit ihrem Jive einen Punkt weniger. Die Jury glaubt, dass Miloš teilweise überfordert war. Katja Burkard und Paul Lorenz erreichen mit dem Jive 15 Punkte, obwohl sich Katja diesmal schon viel freier zeigen kann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit der langsamen Rumba müssen diesmal die meisten Kandidaten bei "Let's Dance" antreten. Als erstes ist Panagiota Petridou dran, die noch Probleme damit hat, nur Sergiu Lucas "Beifahrer" zu sein. Joachim Llambi fühlt sich nach ihrem Auftritt, als wäre er bei "Let's Pose" - insgesamt gibt es nur acht Punkte. Das kann Detlef Steves diese Woche toppen: Für seine Leistungssteigerung bekommt er von der Jury zehn Punkte. Die wenigsten Punkte hat bei "Let's Dance" in der zweiten Show Cora Schumacher erreicht. Mit ihrem Jive erreicht sie sieben Punkte - es wären nur fünf, hätten Joachim Llambis Punkte so gezählt, wie er es wollte: Die Kelle zeigt -1. Motsi Mabuse muss den strengen Juror sogar besänftigen, weil er so sehr schimpft. Er sieht sie unter den schlechtesten Tänzern, die es je bei "Let's Dance" gab.

Hans Sarpei und Enissa Amani bleiben bei "Let's Dance" 2015 weiterhin ganz vorn

Auch Daniel Küblböck hat bei "Let's Dance" mit Otlile Mabuse eine Rumba getanzt. Seine "Karate-Hände" konnten die Jury nicht so sehr begeistern - sie gibt 16 Punkte. Die Rumba von Ralf Bauer und Oana Nechiti konnte dagegen überzeugen. Motsi lobt seine Cucarachas und Jorge Gonzalez nennt Ralf Bauer einen "sexy schwarzen Panther", insgesamt gibt es 22 Punkte von der Jury. Für Thomas Drechsel läuft es diesmal nicht so gut wie in der ersten Sendung. Sein Slowfox mit Regina Martasina war laut Motsi Mabuse eher vorsichtig, Joachim Llambi fühlte sich an "eingeschlafene Füße" erinnert. Die Jury vergibt 13 Punkte. Auch Beatrice Richter und Vadim Garbuzov tanzen einen Slowfox - und das, obwohl Beatrices Mutter erst vor kurzem gestorben ist. Joachim Llambi lobt, dass Beatrice trotzdem aufgetreten ist. Sie bekommt 17 Punkte von der "Let's Dance"-Jury.

Zwei der "Let's Dance" Kandidaten, die in der ersten Show den ersten Platz teilten, sind auch diesmal weit vorn. Hans Sarpei und Enissa Amani haben in dieser Woche beide einen Slowfox getanzt und beide 23 Punkte bekommen. Die Jury lobt die Haltung von Hans und die sexy ernste Seite von Enissa, außerdem gibt es ein großes Lob für die Profitänzer Kathrin Menzinger und Christian Polanc, die eine tolle Choreographie ausgearbeitet haben. Ebenfalls viel Lob für die tolle Choreographie bekam Massimó Sinato, der Minh-Khai Phan-Thi so toll trainiert hat, dass ihre Rumba 25 von möglichen 30 Punkten von der "Let's Dance"-Jury bekommen hat. "Das war die beste Vorstellung bis jetzt hier", sagt selbst der strenge Juror Joachim Llambi. Der hatte im Vorfeld schon einen kleinen Liebesbrief von Beatrice Richter bekommen - und versprochen, darauf zu antworten. sh

Ex-Gewichtheber Matthias Steiner tanzt bei "Let's Dance 2015" mit Profitänzerin Ekaterina Leonova.
14 Bilder
Let's Dance 2015: Auf diese Stars dürfen Sie sich freuen
Bild: © RTL / Stefan Gregorowius
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren