Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Autobahnbrücke in Italien stürzt nach Erdrutsch ein

Unwetter

24.11.2019

Autobahnbrücke in Italien stürzt nach Erdrutsch ein

In Italien ist bei einem Erdrutsch ein Autobahnviadukt eingestürzt. Anders als beim Kollaps der Morandi-Brücke in Genua im vergangenen Jahr kamen aber keine Menschen zu Schaden.
Foto: Uncredited/Vigili del Fuoco/AP, dpa

Nach einem Erdrutsch ist in Norditalien eine Brücke eingestürzt. Menschen kamen bei dem Unglück auf der Autobahnabschnitt allerdings nicht zu Schaden.

Ein Autobahnviadukt ist nach den heftigen Unwettern der vergangenen Tage in Norditalien eingestürzt. Es handele sich um einen Abschnitt der Autobahn A6 in Richtung Turin unweit der Stadt Savona (Ligurien) westlich von Genua, teilte die Feuerwehr mit.

Menschen seien nicht zu Schaden gekommen, meldete die Nachrichtenagentur Ansa. Ursache sei ein Erdrutsch, der etwa 30 Meter des Viadukts mit sich gerissen habe. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren