1. Startseite
  2. Panorama
  3. Autofahrer rast in Menschenmenge - elf Tote

China

13.09.2018

Autofahrer rast in Menschenmenge - elf Tote

Ein Mann rast mit seinem Auto auf einen belebten Platz in China, viele Menschen können nicht ausweichen. Der Täter soll ein Mann mit langem Vorstrafenregister sein.

In China sind zwei weitere Menschen gestorben, nachdem ein Mann mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren war. Damit erhöhte sich am Donnerstag die Zahl der Todesopfer auf elf, wie amtliche chinesische Medien berichteten. 44 Menschen seien verletzt worden, schrieb die Zeitung People's Daily.

Der Mann war am Mittwochabend in der südchinesischen Stadt Hengyang auf einen belebten Platz gefahren und hatte mehrere Menschen mit seinem Geländewagen erfasst. Zudem soll er auf Menschen eingestochen haben. Der 54 Jahre alte Verdächtige wurde unmittelbar nach dem Vorfall festgenommen. Laut Berichten von Staatsmedien handelte es sich um einen mehrfach - unter anderem wegen Drogenhandels und Brandstiftung - verurteilten Mann aus der Region. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bild-036.tif
Polizei

Vier Menschen werden bei Unfall verletzt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden