Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Baby von William und Kate: Dauert es noch länger?

Royal Baby II

29.04.2015

Baby von William und Kate: Dauert es noch länger?

Das Warten geht weiter: Nun wird spekuliert, ob das Royal Baby II erst später kommt.
Bild: Leon Neal/afp

Eigentlich sollte es Mitte bis Ende April kommen, das Royal Baby II. Nun aber gibt es Gerüchte, das der Nachwuchs von William und Kate noch etwas länger auf sich warten lässt.

William und Kate versorgen die wartenden Fans mit Kaffee und Kuchen. Die rund ein Dutzend Anhänger der Royals, von denen einige seit Tagen in Zelten und auf Bänken in der Kälte vor dem Londoner St Mary's Krankenhaus ausharren, zeigten sich erfreut über die Leckereien.

Maria Scott, eine 44-jährige überzeugte Royalistin, harrt seit acht Tagen mit ihrer 14-jährigen Tochter Amy vor dem Londoner St. Mary's Hospital aus, in dem Herzogin Kate (33) irgendwann in diesen Tagen ihr zweites Kind zur Welt bringen soll.  Und das Geschenk der Royals heizt die Spekulationen an.

"Wir haben sofort bemerkt, dass sie mit rosa Schleifen verpackt waren", sagt die 50-jährige Kathy Martin, die auch Croissants abbekommen hat. "Wir denken, das ist ein Zeichen, dass sie ein Mädchen bekommen werden."

Royal Baby II sollte Mitte bis Ende April auf die Welt kommen

Die süße Geste schürt aber auch Befürchtungen: Könnte es etwa noch länger dauern? "Wenn Will und Kate heute noch Verpflegung zu den Royal-Fans schicken, würde ich das Baby etwa in einer Woche erwarten", schreibt der Journalist Phil Dampier bei Twitter. 

Seit über einer Woche wartet Großbritannien gespannt auf das Royal Baby II. "Mitte bis Ende April" sollte es laut offiziellen Angaben soweit sein. Schon seit dem 15. April ist das St. Mary's-Krankenhaus wegen eines "besonderen Ereignisses" abgesperrt.

Terry Hutt und Margaret Tyler warten vor dem St Mary's Hospital in
9 Bilder
Briten warten auf das Royal Baby II
Bild: Justin Tallis

Das Warten treibt auch bizarre Blüten. Ein Unternehmen wirbt zur Geburt für Eiscreme, die angeblich zum Teil aus Muttermilch bestehen soll. Der Name: "Royal Baby Gaga".Auf der Verpackung ist das Foto einer Frau zu sehen, die Herzogin Kate zumindest zum Verwechseln ähnlich sieht.  dpa

Im September war bekannt geworden: Die Familie von Prinz William und Herzogin Kate bekommt weiteren Zuwachs. Damit bekommt George ein Geschwisterchen.
7 Bilder
So sah Herzogin Kate während ihrer Schwangerschaft aus
Bild: Str
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren