Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Auch Vize-Kanzler Habeck spricht sich gegen Kampfjet-Lieferungen aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bachelorette 2017: Erobert Model Michi Bauer die "Bachelorette" Jessica Paszka?

Bachelorette 2017
15.06.2017

Erobert Model Michi Bauer die "Bachelorette" Jessica Paszka?

Das Augsburger Model Michael Bauer wurde Zweiter bei der Wahl zum Mister Germany 2015. Jetzt will der Ex-FCA-Spieler das Herz der "Bachelorette" für sich gewinnen.
3 Bilder
Das Augsburger Model Michael Bauer wurde Zweiter bei der Wahl zum Mister Germany 2015. Jetzt will der Ex-FCA-Spieler das Herz der "Bachelorette" für sich gewinnen.
Foto: RTL/ Arya Shirazi

Der Augsburger Michi Bauer will Jessica Paszka für sich gewinnen und tritt in "Die Bachelorette" gegen viele andere an. Talent hat der Augsburger, seine Bekanntheit wird steigen.

Es gibt so viele Wege, die "Bachelorette"-Kandidat Michi (Michael Bauer) auf dem Weg zu Erfolg und Bekanntheit hätte einschlagen können. Jetzt hat er sich dazu entschieden, als Kandidat in der RTL-Sendung um "Die Bachelorette" Jessica Paszka zu kämpfen und auf diese Weise auf sich aufmerksam zu machen.

Michael Bauer: Wie der Bachelorette-Kandidat immer bekannter wurde

Dabei wollte der 26-jährige "Bachelorette"-Kandidat aus Pfersee als Bub noch Polizist werden und gegen Ungerechtigkeit kämpfen. Als Jugendlicher stellte er fest, dass er auch ein guter Fußballer ist und arbeitete in den Jugendteams von 1860 München und dem FC Augsburg auf eine Karriere als Profi hin. Weil Michi Bauer nicht nur sehr sportlich ist, sondern auch durchaus ansehnlich, hat er schon als 19-Jähriger seinen ersten Model-Wettbewerb gewonnen. Fernseh-Erfahrung und das Gefühl dafür, wie er sich am besten präsentiert, hat "Bachelorette"-Kandidat Michi danach auch in Sendungen wie "Fashion Hero" (ProSieben) gesammelt.

Fünf Jahre später, mit 24 Jahren, wurde Michi Bauer bei der Wahl zum "Mister Germany 2015" Zweiter. Er sicherte sich aussichtsreiche Model-Verträge und baut mittlerweile sein eigenes Modelabel auf. Dass der "Bachelorette"-Kandidat bei der Stadt Augsburg ganz nebenbei noch eine Ausbildung zum Facharbeiter für Bäderbetriebe gemacht hat, passt in das Bild des bodenständigen, aber ambitionierten Augsburgers. Als Bademeister könnte man sich den schönen jungen Mann mit seinen breiten Schultern gut vorstellen. Und sogar dem Fußball ist Michi Bauer treu geblieben, als Amateur: Für den TSV Rehling schießt der Stürmer seit Herbst 2016 in der Kreisliga Ost seine Tore. Ob er mit seinen vielen Talenten auch bei "Bachelorette" Jessica Paszka punkten kann, wird sich zeigen.

So will Michael Bauer die "Bachelorette" Jessica überzeugen

So erfolgreich wie sich Michi Bauer auf Instagram als Unterwäsche-Model präsentiert, so wenig Glück hatte der Augsburger zuletzt mit den Frauen. Seit drei Jahren ist der "Bachelorette"-Kandidat eigenen Angaben nach Single - und nennt als Grund dafür seine eigene Karriere: "Mit meinem Job muss eine Frau erstmal klarkommen. Da hat sich die Richtige einfach noch nicht gefunden." Doch der Kandidat bei "Bachelorette 2017" hat auch sehr hohe Ansprüche an seine Traumfrau: "Sie sollte genauso ehrgeizig sein wie ich, gerade auch im Beruf. Und trotzdem wünsche ich sie mir bodenständig, humorvoll – eigentlich genau wie mich – nur als Frau eben."

Und auch ein paar Eigenschaften, die seine Traumfrau unter keinen Umständen mitbringen darf, zählt "Bachelorette"-Kandidat Michi auf: "Wenn sie zickig ist oder so ein Püppchen, das mit Make-up voll gekleistert ist, geht das gar nicht", sagt er. Auch Rauchen und Alkohol findet er bei Frauen offenbar relativ unsexy: "Man kann schon mal was trinken gehen. Aber wenn es eine übertreibt – dann will ich sie nicht." Wie gut Jessica Paszka als Bachelorette 2017 an seine Seite passt, zeigt sich für Michi Bauer ab dieser Woche in der RTL-Sendung "Bachelorette 2017".

Lesen Sie dazu auch

Vielleicht wäre aus dem Augsburger "Bachelorette"-Kandidaten auch ein guter Fußballer oder Bademeister geworden. Aber dann hätte Augsburg einen Protagonisten im Privatfernsehen weniger, der mit Aussehen, Witz und Selbstinszenierung seine Stadt repräsentiert. Und vielleicht klappt es ja sogar mit einem Home-Date, bei dem er Jessica Paszka, der "Bachelorette 2017" das schöne Augsburg zeigen kann...

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.