1. Startseite
  2. Panorama
  3. Barbie mit Hidschab kommt auf den Markt

Kult-Puppe

14.11.2017

Barbie mit Hidschab kommt auf den Markt

Die Säbelfechterin Ibtihaj Muhammad zeigt die Barbie, für die sie als Vorbild gedient hat. Die Puppe trägt den muslimischen Hidschab.
Bild: Evan Agostini, dpa

Barbie bekommt einen Hidschab, ein Kopftuch, das Haare, Hals und Brust bedeckt. Hersteller Mattel erklärt auch, warum.

Barbie mit Hidschab: Für die neue Puppe in der "Sheroes"-Kollektion hat die Säbelfechterin Ibtihaj Muhammad (31) als Vorlage gedient, wie der US-Spielzeughersteller Mattel am Montag auf seiner Webseite bekanntgab. Dementsprechend trägt die Barbie den muslimischen Hidschab, ein Kopftuch, das Haare, Hals und Brust bedeckt. Als erste US-Sportlerin mit Hidschab war Muhammad im vergangenen Jahr in Rio bei Olympia angetreten.

Barbie mit Hidschab: Vorbild Ibtihaj Muhammad ist begeistert

Mit den "Sheroe"-Puppen, deren Namen sich aus den englischen Wörtern "she" (sie) und "hero" (Held) zusammensetzt, will Mattel eigenen Angaben zufolge weibliche Vorbilder feiern, die Mädchen inspirieren sollen.

Die Sportlerin selbst zeigte sich auf Twitter begeistert von der neuen Puppe. "Ich bin stolz, zu wissen, dass kleine Mädchen überall jetzt mit einer Barbie spielen können, die einen Hidschab trägt." Damit sei für sie ein Kindheitstraum wahr geworden, sagte Muhammad.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

dpa/AZ

Twitter Barbie mit Hidschab

dpa_14922400C84BFF65.jpg
8 Bilder
Burka, Nikab, Tschador: So verhüllen sich die Frauen im Islam
Bild: Frank Leonhardt, dpa
Themen Folgen
Lesen Sie dazu auch
Polizisten blockieren den Eingang des Kinderkrankenhauses Alder Hey Children's Hospital in Liverpool, in dem sich der kleine Alfie Evans befindet. Foto: Peter Byrne/PA Wire
Kampf um todkrankes Kind

Experte: Alfie würde in Deutschland weiterbehandelt werden

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket