1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Beginner gegen Gewinner": Joko ohne Klaas

Joko Winterscheidt

25.10.2017

"Beginner gegen Gewinner": Joko ohne Klaas

Joko Winterscheidt (links) ohne Klaas Heufer-Umlauf? Eigentlich undenkbar. Mit "Beginner gegen Gewinner" wagt Winterscheidt etwas Neues.
Bild: Jörg Carstensen, dpa (Archiv)

Kann er es alleine? Natürlich, sagt Joko Winterscheidt - und macht eine Show ohne seinen Dauerpartner Klaas Heufer-Umlauf. Was von "Beginner gegen Gewinner" zu erwarten ist.

Joko Winterscheidt, 38, schwimmt sich frei. Seit 2009 stand der Entertainer praktisch immer mit seinem Dauerpartner Klaas Heufer-Umlauf, 34, auf der Bühne, damals noch beim Musiksender MTV. Danach machten die beiden als Duo bei ProSieben Karriere. "17 Meter", "Das Duell um die Welt" oder "Circus HalliGalli" hießen ihre Sendungen. Nicht alles, was sie anfassten, wurde zu Gold. Jetzt trennen sich die Wege der beiden so langsam. An diesem Samstag moderiert Winterscheidt allein die TV-Sause "Beginner gegen Gewinner". Im Interview sagte Winterscheidt, warum das so ist.

Mal wieder eine neue Samstagabendshow - wer hat die Idee zu verantworten?

Joko Winterscheidt: Dazu machen wir eine kleine Zeitreise. Als Klaas und ich einmal "Die beste Show der Welt" gemacht haben, war ein Bestandteil auch die Showidee "Dabei sein ist teuer" - dieses Vehikel haben wir genutzt, um über ein neues Konzept für den Samstagabend nachdenken  zu können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kann man so eine Idee einfach zu einer neuen abendfüllenden Show aufblasen? 

Winterscheidt: Aufblasen ist gar nicht notwendig - die Sendung gewinnt allein durch die Sportarten. Du guckst sechs Veranstaltungen wie Formel 1, Fußball, Tischtennis, 400-Meter-Lauf oder Weitsprung in einer Show. Davon waren auch die Verbände und Protagonisten begeistert - für uns ein purer Home Run. Tischtennisspieler Timo Boll oder Fußballer Arne Friedrich müssten sich eigentlich gar nicht in so eine Show stellen - aber die hatten richtig Bock darauf.

Können wir diese Show jetzt für Sie als Befreiungsschlag in der Beziehung mit Alter Ego Klaas werten?

Winterscheidt: Nein - als wir "Circus HalliGalli" aufgegeben haben, haben wir festgestellt: Das war der richtige Schritt, bevor wir an den Punkt kommen, uns selber zu kopieren. Ich habe mich ja nicht von Klaas getrennt, wir machen jetzt halt auch noch solo Shows auf ProSieben.

Aber das Doppel "Joko & Klaas" ist doch eine Marke - die aufzubrechen, ist ein Risiko.

Winterscheidt: Auch das nicht. Wir haben schon bei "Circus HalliGalli" gemerkt, dass die Moderation der klassischen Late Night Show eher bei Klaas liegt und der Unterhaltungs- und klassische Showpart meiner ist. Ich bin in der Zeit von "Wetten, dass..?" und der "Wok-WM" groß geworden und, ich will wollte immer schon eine Sendung für die ganze Familie machen, für die 4- bis 80-Jährigen. Und das ist uns gelungen.

Klaas Heufer-Umlauf (l) und Joko Winterscheidt gibt es künftig auch mal einzeln.
Bild: Marius Becker, dpa

Geht das noch in Zeiten, in denen das Gros der Menschheit Unterhaltung im Netz und nicht auf der alten Mattscheibe sucht?

Winterscheidt: Mit einer gut gemachten Show findet man immer noch sein Publikum. Das Sehverhalten hat sich zwar verändert, aber der Samstagabend ist immer noch eine gute Anlaufstelle, die letzte Bastion auf einem durchaus leidenden Fernsehmarkt. Wir haben da auch schon gefühlt die besten Sendungen abgeliefert und schlechte Quoten gehabt - und auch umgekehrt. Aber so ist das Geschäft, wird es geschaut, geht es weiter, wenn nicht, dann war es das. Es gibt wiederum auch andere TV-Sendungen, bei denen ich mich frage, warum die funktionieren. Da muss man nur mal nach Köln schauen, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen...

So ganz ohne Klaas geht es ja doch nicht: Über die Produktionsfirma Florida TV ist auch Ihr Dauerpartner an der Produktion und an den Einnahmen rund um die Show "Beginner gegen Gewinner" beteiligt. 

Winterscheidt: Das Gute ist, dass Klaas nächstes Jahr ja auch eine eigene wöchentliche Show mit Florida TV für ProSieben macht. Aber gut: Wenn ich das Ding jetzt gegen die Wand fahre, wird er es das nächste Jahr nicht leichter haben... Interview: Carsten Rave, dpa

 

Joko Winterscheidt wurde 1978 in Mönchengladbach geboren. Er machte seine Ausbildung beim TV-Unternehmen Me, Myself & Eye Entertainment (MME) und war für Formate auf verschiedenen TV-Sendern zuständig. Vor der Kamera stand er dann regelmäßig für MTV, mit Klaas Heufer-Umlauf bildete er seit 2009 das unzertrennliche ProSieben-Duo.

Hier mehr zur neuen ProSieben-Sendung "Beginner gegen Gewinner" mit Joko Winterscheidt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
BossHoss.jpg
Bildergalerie

Bye, bye TV-Stars: Diese Prominenten machen sich 2018 im Fernsehen rar

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen