Newsticker

Bund schlägt Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Beim Discounter Netto gibt es jetzt Mehlwurm-Nudeln

RTL-Dschungelcamp 2019

23.01.2019

Beim Discounter Netto gibt es jetzt Mehlwurm-Nudeln

Der Discounter Netto verkauft in dieser Woche Insektenpasta aus Mehlwurmmehl.
Bild: Screenshot Prospekt Netto

Während die Stars im Dschungelcamp Mehlwürmer und Co. verspeisen müssen, um ihre Prüfungen zu bestehen, setzt Netto auf den Gesundheitsaspekt.

Die aktuelle Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" scheint die Produktentwickler beim Discounter Netto inspiriert zu haben. Und so fragt auch das Social-Media-Team auf Facebook: "Sitzt ihr auch jeden Abend vorm Fernseher und guckt Dschungelcamp?" Im angehängten Video krabbeln animierte Käfer über die aktuellen Angebote.

Doch keine Sorge, die angepriesenen "Dschungelschnapper" sind weder glibberige Würmer noch Kakerlaken oder Känguru-Hoden. Stattdessen hat der Discounter Netto in dieser Woche Insekten-Pasta im Angebot. Zu je 2,99 Euro pro Gericht können Kunden zwischen den Geschmacksrichtungen Red Thai Curry, Paprika-Frischkäse, Zitrone-Tomate und Harissa wählen. Für die Herstellung der Nudeln wurde statt Weizen- einfach Mehlwurmmehl verwendet - allerdings auch nur zu zehn Prozent, wie auf den Packungen zu lesen ist.

Beim Discounter Netto gibt es jetzt Mehlwurm-Nudeln

Discounter Netto setzt bei Insektenpasta auf gesundheitlichen Aspekt

Während die Stars im Dschungelcamp Insekten und sonstige Ekel-Gerichte verspeisen müssen, um die begehrten Sterne zu holen (und den Zuschauern daheim vor dem Fernseher ein leichtes Schaudern über den Rücken zu jagen), setzt der Discounter auf Geschmack und den gesundheitlichen Aspekt von Insekten-Nahrung.

"Insekten gelten als Nahrungsmittel der Zukunft", heißt es im Prospekt in Urwaldoptik "denn sie sind schmackhaft und ressourcenschonend." Darüber prangt der Slogan "Dschungelfood für Anfänger".

Mehlwurm-Pasta bei Netto: Sind Insekten die Nahrung der Zukunft?

Detailliertere Informationen finden sich beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Dort heißt es: "Viele Insekten sind reich an hochwertigen Proteinen. Ihre durchschnittlichen Proteingehalte liegen zwischen 35 und 77 Prozent." In diesem Zusammenhang werden Insekten auch als Alternative zu importierten proteinhaltigen Nahrungsmitteln, wie beispielsweise Soja, diskutiert. "Der durchschnittliche Fettgehalt essbarer Insekten liegt bei 13 bis 33 Prozent, ihr Energiewert ist vergleichbar mit Fleisch." Hinzu kommt, dass Insekten Ballaststoffe und, je nach Spezies, eine Vielzahl von Mikronährstoffen und Vitaminen enthalten. "Ihnen wird daher insbesondere für die Zukunft der Welternährung eine entscheidende Rolle beigemessen", resümiert das BfR.

Der Verkauf von Lebensmitteln, die essbare Insekten enthalten, ist laut der sogenannten "Novel-Food-Verordnung" in der EU seit dem 1. Januar 2018 erlaubt. Wie eine Verbraucherumfrage des Bundesinstituts für Risikobewertung im letzten Jahr ergab, hat jeder siebte Deutsche schon einmal Insekten probiert.

Netto ist übrigens nicht der erste Discounter, der Insekten-Produkte anbietet. Pasta aus Mehlwurmmehl oder auch ein Insektenburger lagen auch schon bei anderen Supermärkten im Regal. (sli)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren