Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bein abgebissen: Hai tötet deutschen Urlauber im Roten Meer

Ägypten

22.03.2015

Bein abgebissen: Hai tötet deutschen Urlauber im Roten Meer

Ein Hai hat im Roten Meer einen deutschen Urlauber getötet.
Bild: Symbolbild, Helmut Fohringer (dpa)

Bei einem Haiangriff in Ägypten ist am Samstag ein 53-jähriger Deutscher gestorben. Das Tier biss dem Mann ein Bein ab - für den Urlauber kam jede Hilfe zu spät.

Ein Hai hat in Ägypten einen deutschen Urlauber getötet. Wie die Behörden nun mitteilten, ist der 53-Jährige bei dem Angriff bereits am Samstag ums Leben gekommen.

Demnach biss der Hai seinem Opfer einen Fuß ab. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät - er starb noch, bevor er ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Haiattacken sind im Roten Meer sehr selten

Das Rote Meer ist für Taucher ein beliebtes Reiseziel. Gewöhnlich sind Haiattacken in dem Gewässer sehr selten. Zuletzt starb eine deutsche Rentnerin 2010 bei einem Angriff vor Scharm-el-Scheich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren