Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bekifft am Steuer: Justin Bieber: Anwälte beantragen Prozess-Aufschub

Bekifft am Steuer
23.04.2014

Justin Bieber: Anwälte beantragen Prozess-Aufschub

Justin Bieber muss in Miami vor Gericht. Seine Anwälte beantragten nun einen Prozessaufschub.
Foto: Boris Roessler, dpa

Weil er unter Einfluss von Marihuana und Medikamenten am Steuer saß, muss sich Justin Bieber vor Gericht verantworten. Seine Anwälte haben jetzt einen Prozessaufschub beantragt.

Laut US-Medienberichten haben die Anwälte von Justin Bieber (20) am Dienstag einen Prozessaufschub in Miami (US-Staat Florida) beantragt. Im März hatte der zuständige Richter den 5. Mai als Termin für die Verhandlung nach Biebers Festnahme im Januar festgelegt.

Justin Biebers Anwälte argumentierten, dass sie mehr Vorbereitungszeit benötigen

Dem Internetdienst "Eonline.com" zufolge argumentieren die Anwälte des Sängers, dass sie mehr Vorbereitungszeit benötigen. Der Sänger war am 23. Januar bei einer nächtlichen Sportwagen-Fahrt mit Freunden festgenommen worden.

Laut Anklage stand er unter dem Einfluss von Marihuana und Medikamenten. Zudem war er demnach ohne Führerschein unterwegs. dpa

Justin Bieber als kleiner Bub: Bereits mit zwölf Jahren startete der fleißige Kanadier seine Popkarriere. Alles begann damit, dass der Knirps Musik von sich auf das Video-Portal Youtube stellte. Die Mühe hatte sich schnell ausgezahlt: Millionen Internetnutzer wurden auf ihn aufmerksam.
10 Bilder
Justin Bieber: Vom Teeniestar zum Bad Boy
Foto: dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.