Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bethany Hamilton surft auch noch im neunten Monat

Australische Surferin

11.05.2015

Bethany Hamilton surft auch noch im neunten Monat

Auch hochschwanger will Bethany Hamilton nicht aufs Surfen verzichten.
2 Bilder
Auch hochschwanger will Bethany Hamilton nicht aufs Surfen verzichten.
Bild: Screenshot Instagram

Hochschwanger surfen? Kein Problem für Bethany Hamilton. Der 25-jährige Surf-Profi steht selbst mit einem kugelrunden Babybauch auf ihrem Surfbrett - und postet die Beweisbilder.

Mit nur einem Arm zum Surf-Profi? Kein Problem für die Hawaiianerin Bethany Hamilton. Doch nun überrascht die 25 Jahre alte Surferin mit neuen Bildern: Selbst im neunten Monat schwanger steht sie noch auf dem Surfbrett - und postet die Bilder zum Beweis auf Instagram.

Bethany Hamilton geht auch im neunten Monat noch surfen

"Wann ist der geplante Geburtstermin?", fragen zahlreiche Fans geschockt. "Anfang Juni," lautet die Antwort. Und doch scheint sich Bethany auf dem Wasser noch wohlzufühlen. Anscheinend stört sie der doch schon recht große Babybauch kaum beim Wellenreiten. Das letzte Beweisfoto veröffentlichte sie Anfang Mai auf ihrem Instagram-Profil.

Surf-Profi Bethany Hamilton hochschwanger auf dem Wasser

Mit Herausforderungen kennt sich Bethany schließlich aus: Bei einer Hai-Attacke im Jahr 2003 verlor die heute 25-Jährige ihren linken Arm. Damals wurde sie von einem über vier Meter langen Tigerhai angegriffen - ihre Karriere als Profi-Surferin schien vor dem Aus. Doch nur einen Monat nach der Attacke wagte sie sich wieder auf ihr Surfbrett, wie es auf ihrer Homepage heißt. Bald darauf veröffentlichte sie ihre Autobiografie "Soul Surfer", in der sie über ihren Weg zurück aufs Surfbrett schreibt.

Im Jahr 2011 wurde aus ihrer Geschichte ein Hollywood-Film - und Bethany damit endgültig zum Welt-Star. Ihren Traum vom Surf-Profi hat sie auch verwirklicht. Heute dient sie mit ihrer beeindruckenden Geschichte als Vorbild. ne

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren