Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bremen: 22 Verletzte bei Unfall mit drei Kleinbussen

Bremen
23.08.2019

22 Verletzte bei Unfall mit drei Kleinbussen

18 der 22 verletzten Personen mussten nach dem Unfall in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Auf der Autobahn 1 kam es am Donnerstag nahe Bremen zu einem Auffahrunfall mit drei Kleinbussen. Der unbekannte Unfallverursacher flüchtete laut Polizei.

Bei einem Auffahrunfall mit drei Kleinbussen sind auf der Autobahn 1 zwischen Dreieck Stuhr und Anschlussstelle Bremen-Brinkum 22 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder.

Die drei Kleinbusse fuhren laut Polizei am Donnerstag hintereinander auf dem Mittelstreifen der dreispurigen Autobahn Richtung Hamburg, als ein Personenwagen von der linken auf die mittlere Fahrbahn wechselte, ohne dabei auf den Rückverkehr zu achten.

Die Kleinbusse mussten stark abbremsen, wobei das letzte Fahrzeug trotz Bremsmanövers auf den vorausfahrenden Kleinbus auffuhr und diesen dann auf den ersten schob. Der unbekannte Unfallverursacher flüchtete, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 18 Businsassen mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren