Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bühne frei für die Diva unter den Jahreszeiten

Frühlingsbeginn

30.03.2009

Bühne frei für die Diva unter den Jahreszeiten

Gewittertief «Odin» trennt Kühle von Schwüle
Bild: DPA

Nach langem Warten soll es nun endlich Frühling werden. Zeit wird es: Drei Termine hat die Diva unter den Jahreszeiten nämlich bereits verstreichen lassen. Von Sandra Baumberger

Angekündigt wurde der Frühling dieses Jahr schon mehrfach. Doch wie jeder Stargast, der ein wenig auf sich hält, ließ er sich erst ein wenig bitten, bevor es diese Woche nun tatsächlich loslegt.: Bis zu 18 Grad soll es gegen Ende der Woche warm werden. Zeit dafür wird es. Denn drei offizielle Frühlingsanfänge hat die Diva unter den Jahreszeiten bereits verstreichen lassen:

Wie viele Wintermüde warten Meteorologen nämlich bereits seit dem 1. März auf den Frühling, der ihrer Rechnung zufolge bis Ende Mai anhält. Grund dafür ist die gerechte Aufteilung der vier Jahreszeiten auf die 12 Monate des Jahres.

Astronomen hingegen gaben der Diva, deren Styling mit bunten Blüten und wärmenden Sonnenstrahlen immerhin geraume Zeit in Anspruch nehmen dürfte, bis zum 21. März Zeit. Dann war jedoch Pünktlichkeit gefragt: Exakt um 1.07 Uhr sollte der große Auftritt beginnen. Zu diesem Zeitpunkt überschritt die Sonne von der Erde aus gesehen den Äquator in Richtung Norden, wodurch die Tage und Nächte überall auf der Welt etwa gleich lang waren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch der Kalender sieht als Ergebnis einer komplizierten Rechnung den 21. März als Beginn des Frühlings vor. Doch der entzieht sich solchem Termindruck ganz nonchalant und setzt auf den so genannten phänomenologischen Frühlingsbeginn: Er hat kein festes Datum, sondern orientiert sich an der Natur: Wenn die Zugvögel zurückkehren und sich die ersten Frühlingsblüher zeigen, ist es soweit - zumindest in unseren Breiten.

Rund um den Äquator verzichtet der Lenz nämlich ganz auf sein Gastspiel und lässt stattdessen einem ganzjährigen Sommer den Vortritt. Im Landkreis Traunstein wiederum gefällt es der Jahreszeit offenbar so gut, dass sie dort nicht nur eingezogen, sondern sogar sesshaft geworden ist - in der gleichnamigen Gemeinde Frühling.

Auch Pflanzen und Tiere lassen sich von offiziellen Terminen übrigens nicht beeindrucken. Sie läuten den Frühling ein, wenn ihrer inneren Uhr zufolge die Zeit dafür gekommen ist. Wie die bei Pflanzen tickt, haben Forscher erst kürzlich herausgefunden: Demnach können Pflanzen an der Farbe des Lichts erkennen, wie lange es Tag ist. An langen Tagen reichern sie ein Protein an. Überschreitet es einen gewissen Schwellenwert, ist das der Startschuss für einen blühenden Frühlingsbeginn.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren