Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Busfahrt in Schlangenlinien: Fahrer mit 2,9 Promille gestoppt

Heidelberg

19.01.2015

Busfahrt in Schlangenlinien: Fahrer mit 2,9 Promille gestoppt

Einen betrunkenen Verkehrsteilnehmer hat die Polizei am Montag in Heidelberg gestoppt. Der Fahrer eines Linienbusses war zuvor Passanten durch Schlangenlinien aufgefallen.

Mitten am Tag hat die Heidelberger Polizei einen betrunkenen Busfahrer gestoppt. Polizeiangaben zufolge war der Linienbus mit etwa zehn Fahrgästen einem Passanten vom Montag aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr. Bei der Überprüfung des Fahrers "wehte den Polizeibeamten eine Alkoholfahne entgegen", so steht es im Polizeibericht.

Busfahrer mit 2,86 Promille wird vom Dienst freigestellt

Ein Alkoholtest bestätigte den Eindruck: 2,86 Promille. Der Fahrer musste zur Blutentnahme und seinen Führerschein abgeben, die Fahrgäste warteten auf einen Ersatzfahrer. Auf den trunkenen Fahrer kommt nun ein Justizverfahren zu. Außerdem verliert der er nach einem Bericht des Rhein-Neckar-Fernsehens auch seinen Arbeitsplatz. Der Mann sei sofort freigestellt worden, sagte ein Sprecher des Busunternehmens. Seit dem Vorfall am Sonntag sei der Mann spurlos verschwunden. dpa/lsw

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren