1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Carmen Sandiego", Staffel 2: Start, Folgen, Handlung, Trailer, Stream

Netflix

08.10.2019

"Carmen Sandiego", Staffel 2: Start, Folgen, Handlung, Trailer, Stream

"Carmen Sandiego": Staffel 2 über die Meisterdiebin ist demnächst auf Netflix zu sehen. Hier: Alle Infos zu Start, Folgen, Handlung, Besetzung, Trailer, Live-Stream sowie Kritik.
Bild: Matt Rourke/AP, dpa

"Carmen Sandiego" ist mit Staffel 2 auf Netflix zu sehen. Start, Folgen, Live-Stream, Handlung, Besetzung, Trailer und Kritik - hier gibt es alle Infos.

"Carmen Sandiego", Staffel 2, ist im Stream auf Netflix verfügbar. Fans der Zeichentrickserie mussten nicht lange auf eine Fortsetzung warten: Staffel 1 erschien auf Netflix bereits Anfang des Jahres. Start, Folgen, Handlung, Schauspieler im Cast, Besetzung, Trailer, Kritik - hier gibt es alle Infos von "Carmen Sandiego".

"Carmen Sandiego", Staffel 2: Start, Live-Stream und Folgen auf Netflix

Staffel 2 von "Carmen Sandiego" ist seit Dienstag, dem 1.10.2019, beim Streamingdienst Netflix zu sehen. Alle Folgen sind gleichzeitig erschienen.

Die Serie stellt die Vorgeschichte der gleichnamigen Titelfigur dar. Damit ist "Carmen Sandiego" bereits die vierte Adaption der Spielereihe.

Zuvor wurden die beiden Spielshows "Jagd um die Welt – schnappt Carmen Sandiego" und "Where in Time Is Carmen Sandiego?" sowie der Zeichentrickserie "Wo steckt Carmen Sandiego?" produziert.

"Carmen Sandiego": Die Handlung von Staffel 2

In "Carmen Sandiego" geht es um das Leben der gleichnamigen Meisterdiebin. Diese ist Mitglied der geheimen Organisation Internationale Liga der Verbrecher (im englischen Original Villain’s International Leage of Evil, kurz V.I.L.E.), bei der sie als Waise auch aufwuchs.

Carmen bemerkt eines Tage, dass "V.I.L.E" fiese Machenschaften betreibt und vor Gewalt nicht zurückschreckt. Daher wechselt sie die Seiten und entwendet von nun an die unrechtmäßig erworbenen Geldmittel der Liga, um sie an die Opfer zurückzugeben.

Dabei wird sie von Player, einem Hacker, und den Geschwistern Ivy und Zack aus Boston unterstützt. Doch Carmens Tätigkeiten bleiben nicht unentdeckt: Die Interpol-Agenten Chase Devineaux aus Frankreich und Julia Argent aus Großbritannien verfolgen die Diebin, da sie von der Existenz von V.I.L.E. nichts wissen und Carmen für eine Verbrecherin halten. Außerdem ist ihr die "Agency to Classify & Monitor Evildoers" (kurz A.C.M.E.) auf der Schliche.

In Staffel 2 kommen neue Feinde auf Carmen Sandiego zu. Und A.C.M.E kommt ihr immer näher.

Cast: Die Besetzung von "Carmen Sandiego" und der Trailer

"Carmen Sandiego" basiert auf den gleichnamigen Lernsoftware-Computerspielen des Entwicklers Brøderbund. Hier die Besetzung im Überblick:

Rolle

Original-Sprecher

Deutscher Sprecher

Carmen Sandiego Gina Rodriguez Laurine Betz
Player Finn Wolfhard Sebastian Fitzner
Ivy Abby Trott Melinda Rachfahl
Zack Michael Hawley Oliver Bender
Chase Devineaux Rafael Petardi Tim Moeseritz
Julia Argent Charlet Chung Marieke Oeffinger
Chief Dawnn Lewis Denise Gorzelanny
Professor Gunnar Maelstrom Liam O’Brien Erich Räuker
Coach Brunt Mary Elizabeth McGlynn Sabine Walkenbach
Shadow-san Paul Nakauchi Matthias Klages
Dr. Saira Bellum Sharon Muthu Nicole Hannak
Countess Cleo Toks Olagundoye Alice Bauer

Hier ist der Trailer von "Carmen Sandiego", Staffel 2:

Das ist der Trailer zur zweiten Staffel von Carmen Sandiego auf Netflix.

Die Zielgruppen der Serie sind laut Netflix sowohl sechs- bis elfjährige Kinder als auch Erwachsene, die mit den Originalserien aufgewachsen sind. (AZ)

Kritik: Was sagen die Fans zu Staffel 2 von "Carmen Sandiego"?

Auf IMDb hat die Serie insgesamt eine Bewertung von 8 Sternen. Auch wenn Staffel 1 bisher etwas besser bewertet wurde als Staffel 2 sind die Fans mit der Fortsetzung der Serie zufrieden. Am besten bewertet ist bisher die letzte Folge von Staffel 2: "The Deep Dive Caper" ( Der Tiefsee-Tauch-Streich) mit 8,4 Sternen. Das kann sich allerdings noch ändern: Staffel 2 ist seit etwa einer Woche im Stream auf Netflix zu sehen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren