Newsticker
RKI registriert 1330 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 11,6
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. DSDS 2013: Erste Castings - erste Blamagen - erste Talente

DSDS 2013
05.01.2013

Erste Castings - erste Blamagen - erste Talente

In der DSDS-Jury sitzen dieses Jahr neben Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz und Mateo von Culcha Candela.
2 Bilder
In der DSDS-Jury sitzen dieses Jahr neben Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz und Mateo von Culcha Candela.
Foto: dpa

DSDS geht in Runde zehn. Viel Neues bietet die Castingshow dieses Jahr. Doch eins bleibt: die Kandidaten. Fremdschämen und Talentfreiheit treffen wieder einmal auf Musikalität.

"Deutschland sucht den Superstar" feiert Jubiläum. Mit der zehnten Staffel kommen auch ein paar Neuigkeiten: Eine Männerrunde bildet die Jury, neue Moderatoren und Ex-Kandidaten geben den Bewerbern Tipps. Doch keine Sorge - eines bleibt wie immer: Der Unterhaltungswert der ersten Castings. Neben Fremdschämen konnte man am Samstagabend auf RTL auch einen Hauch vom diesjährigen Finale erahnen.

DSDS 2013: Tom und Bill Kaulitz von Tokio Hotel in der Jury

Die Jury von DSDS 2013 setzt sich neben Dieter Bohlen aus den Tokio-Hotel-Brüdern Bill und Tom Kaulitz und dem Sänger von Culcha Candela, Mateo, zusammen. Außerdem werden die Kandidaten zur Belustigung von Jury und Zuschauern kurz vor ihrem Auftritt unbemerkt gefilmt, während sie Mundspray nehmen und letzte Vorbereitungen treffen. Wer es in den Recall geschafft hat, kommt in die "VIP-Lounge" und trifft ehemalige DSDS-Kandidaten. Dort bekommen sie von diesen Ratschläge.

Die erste Folge von DSDS 2013 beinhaltete wieder reichlich kuriose Szenen. Nach zehn Jahren DSDS mag man glauben, Unmusikalität definieren zu können; so mancher Kandidat überraschte dennoch. Kandidaten, die mit Kopfhörer sangen wechselten sich ab mit Sängern mit nacktem Oberkörper und absolute talentfreien Teilnehmern. Und Dieter Bohlen packte wieder seinen Sprüchevorrat aus: "Mit der  Stimme kannst du vielleicht Leuten die Beine enthaaren."

Einen Vorgeschmack auf das Finale von DSDS 2013

Aber keine Sorge - Talentbehaftete gab es auch. "Ich hatte echt Vorurteile, aber du hast mich umgehauen," räumte Juror Dieter Bohlen ein, als der etwas pummelig und unbeholfen wirkende 17-jährige Micha Margraf mit "Follow Rivers" von Triggerfinger fertig war. Seine soulige Stimme packte einen spätestens beim Refrain. "Nur am Pfeifen müssen wir noch etwas arbeiten", scherzte Mateo. 

Einen Vorgeschmack für die nächsten Runden von DSDS 2013 lieferte Susan Andres. Die 28-jährige, bodenständige Frau ließ die Jury vom "Empire State of Mind" träumen. Mit der New-York-Hymne von Alicia Keys und ihren Klavier-Künsten manövrierte sie sich in den Recall. Bill strahlte bei ihrem Auftritt und Mateo konnte sich kaum noch auf dem Stuhl halten.

Alle Infos zu DSDS 2013 gibt es hier und bei RTL.

Seit 2002 ist Dieter Bohlen auf der Suche nach Deutschlands Superstar. Acht DSDS-Gewinner gibt es bereits, der neunte folgt sogleich. Aber was steckt eigentlich hinter dieser Show?...
14 Bilder
Die bisherigen DSDS-Gewinner
Foto: dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren