Newsticker
RKI meldet knapp 1000 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Darmstadt: Frau zahlt 20.000 Euro Lösegeld für vermeintlich entführten Lebensgefährten

Darmstadt
21.06.2016

Frau zahlt 20.000 Euro Lösegeld für vermeintlich entführten Lebensgefährten

20.000 Euro hat eine Frau in Hessen als Lösegeld für ihren vermeintlich entführten Lebensgefährten bezahlt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Mehr als 20.000 Euro Lösegeld hat eine 40-jährige Frau in Hessen gezahlt, um ihren Lebensgefährten von Entführern frei zu kaufen. Aber: Eine Entführung hat nie stattgefunden.

Eine 40-jährige Frau in Hessen hat für ihren vermeintlich entführten Lebensgefährten ein Lösegeld von mehr als 20.000 Euro gezahlt. Bei dem Mann habe es sich jedoch um einen Betrüger gehandelt, erklärte die Polizei am Dienstag.

Kurz nachdem die beiden ein Paar wurden, war er verschwunden

Er wurde gemeinsam mit einem Mittäter am Darmstädter Hauptbahnhof festgenommen. Mitte Mai hatte er Kontakt zu der Frau aufgenommen, die beiden wurden ein Paar. Wenige Tage später tauchte der 40-Jährige unter.

Seiner Freundin wurde mitgeteilt, er sei entführt worden und käme nur gegen Lösegeld frei. Die Frau zahlte mehrfach, dann informierte sie die Polizei. Bei der verabredeten Geldübergabe am Freitag klickten bei dem Mann und seinem 23-jährigen Kumpel die Handschellen. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.