1. Startseite
  2. Panorama
  3. Das sind die neuen Bauern von RTL

Bauer sucht Frau 2016

17.05.2016

Das sind die neuen Bauern von RTL

"Bauer sucht Frau" ist wieder da. RTL hat am Pfingstmontag die neuen Kandidaten vorgestellt. Wer bei der Kuppelshow 2016 die Liebe finden will. Die Kandidaten auf einen Blick.

Bauer sucht Frau 2016 geht los. Damit im Herbst bei RTL die zwölfte Staffel starten kann, stellte Inka Bause am Pfingstmontag die Landwirte vor, die in diesem Jahr ihre Herzensdame finden möchten. Hier sehen Sie die Kandidaten von Bauer sucht Frau 2016 auf einen Blick.

Antonius, 42, aus dem Bürener Land in Nordrhein-Westfalen

4000 Schweine und Ferkel hören auf das Wort von "Bauer sucht Frau"-Kandidat Antonius aus Nordrhein-Westfalen. Der 42-Jährige lebt mit seinem Onkel auf dem Hof. Seine Freizeit verbringt der getrenntlebende Steinbock laut RTL am liebsten mit seiner 8-jährigen Tochter, die bei ihrer Mutter wohnt. Deshalb ist es Bauer Antonius auch so wichtig, dass die zukünftige Frau an seiner Seite nicht nur tier-, sondern auch kinderlieb ist. Gern kann seine zukünftige Herzdame auch Kinder mit in die Beziehung bringen. Wenn sie dann auch noch humorvoll ist und Antonius nach dem Aufwachen mit einem Lächeln verzaubert, ist es um den Schweinebauern geschehen.

Bernd-Udo, 41, aus Kaiserslautern

Gemeinsam mit seinem Bruder Berthold bewirtschaftet Kandidat Bernd-Udo acht Hektar Grünland in Rheinland-Pfalz. Dort kümmert sich das eingespielte Team liebevoll um Schafe, Esel und Hasen - nur die richtige Frau fehlt Bauer Bernd-Udo noch. Bernd-Udos liebstes Hobby ist laut RTL die Musik. Der 41-Jährige spielt passioniert Trompete und Mandoline. Gern möchte er seine Leidenschaft für Musik mit einer Partnerin teilen, doch mit den Frauen will es nicht so recht klappen. Bauer Bernd-Udo hatte noch nie eine Freundin - seine Schüchternheit stand ihm oftmals im Weg. Dennoch weiß der hauptberufliche Verwaltungsfachangestellte genau, was er will: Eine hilfsbereite und tolerante Frau, die familiär ist und seinen Kinderwunsch teilt – "Das wäre mein größter Traum", so Bernd-Udo.

Das sind die neuen Bauern von RTL

Berthold, 46, aus Kaiserslautern

Das Leben und Arbeiten auf dem Land ist für "Bauer sucht Frau"-Kandidat Berthold die größte Erfüllung: "Mir gefällt es, dass ich bei den Tieren in der Natur bin. Ich könnte mir nicht vorstellen in der Großstadt zu leben", so der 46-Jährige. Gemeinsam mit seinem Bruder Bernd-Udo kümmert er sich um Schafe, Esel und Hasen. Seit vier Jahren ist der aufgeschlossene Fleischkontrolleur nun schon allein und wünscht sich laut RTL nichts sehnlicher als "eine Frau fürs Leben." Naturverbunden sollte sie sein, tierlieb, ehrlich und Verständnis für seinen Beruf aufbringen. Wenn eine Frau diese Eigenschaften mitbringt und dann auch noch Interesse am Motorradfahren zeigt, kann sie Bertholds Herz erobern.

Christian, 31, aus Niederbayern

Bei "Bauer sucht Frau"-Kandidat Christian geht es den Tieren "rundum gut". Denn Christian versorgt die Tiere nicht nur, sondern bietet ihnen laut RTL auch ausreichend Platz: Tag und Nacht können seine Tiere zwischen offenem Stall und Weide wählen. Auf neun Hektar Grünland versorgt der Niederbayer, der hauptberuflich in der Blechverarbeitung tätig ist, seine Tiere allein. Mutter Brigitte kümmert sich derweil um den Haushalt und das leibliche Wohl ihres Sohnes. Seine Freizeit verbringt der gesellige Rinderzüchter nach RTL-Angaben am liebsten in seinem Freundeskreis. Seine letzte Beziehung zerbrach, weil seine damalige Partnerin sich nicht für die Landwirtschaft interessierte. Daher ist es Bauer Christian besonders wichtig, dass seine zukünftige Herzdame seine Arbeit akzeptiert. Eine unternehmungslustige Frau, die liebevoll und außerdem eigenständig ist und seinen Kinderwunsch teilt – so eine Partnerin hätte der charmante Niederbayer Christian gern an seiner Seite.

Daniel, 25, aus Siegen in Nordrhein-Westfalen

"Bauer sucht Frau"-Kandidat Daniel kümmert sich auf 35 Hektar Grünland liebevoll um seine Schafe und Lämmer, Rinder, Pferde, Hühner und einen Hund. Schon von klein auf lernte der 25-Jährige die Natur und das Leben in der Landwirtschaft kennen und lieben: "Ich bin mit der Landwirtschaft meines Onkels groß geworden und quasi im Schafstall aufgewachsen. Das liegt mir einfach im Blut und am Herzen." Seine Freizeit verbringt Daniel laut RTL am liebsten mit seinen Freunden, geht gern feiern oder schaut sich alte Traktoren auf Ausstellungen an. Eine Leidenschaft, welche die Frau an seiner Seite gerne teilen darf, denn: "Wenn sie selbst mit dem Trecker vorgefahren kommt, dann ist es direkt um mich geschehen." Seit drei Jahren ist der Jungbauer nun schon Single. Dabei wünscht sich Daniel nichts sehnlicher als eine Partnerin an seiner Seite, die Treue und Ehrlichkeit genauso groß schreibt wie er. Außerdem darf sie "gern ein bisschen Feuer im Arsch haben", so der 1.80 Meter große Steinbock-Mann.

Francesco, 42, aus Graubünden in der Schweiz

Auf 17 Hektar Grünland kümmert sich der 42-jährige Kandidat Francesco hingebungsvoll um seine Schafe und versorgt darüber hinaus noch Ziegen, Hühner, Enten, zwei Hunde und eine Katze. Der Schafzüchter sieht sich selbst laut RTL als modernen Bauern und faulenzt nach getaner Arbeit gerne auf der Wiese, geht mit seinen beiden Hunden spazieren oder widmet sich seiner größten Leidenschaft: der hauseigenen Filmsammlung. Über 1000 DVDs hat Filmfan Francesco in seinem Schrank stehen. Dank seiner italienischen Wurzeln ist Bauer Francesco ein romantischer aber auch temperamentvoller Mann, der auf keinen Fall nach einer "Schlaftablette" sucht. Seine zukünftige Traumfrau darf gerne ein bisschen "verrückt" sein und ihn mit ihrer Attraktivität um den Finger wickeln.

Frank, 49, aus Geestland in Niedersachsen

Der 49-jährige "Bauer sucht Frau"-Kandidat Frank ist ein super Kerl, der das Herz am rechten Fleck hat. Das waschechte Nordlicht arbeitet hauptberuflich als Hafenarbeiter und versorgt nebenbei seine Rinder, Hühner und Katzen. Laut RTL fährt er am liebsten Rad oder spielt mit Freunden Karten. Doch nach vierzehn Jahren Singledasein wünscht er sich endlich wieder eine Frau an seiner Seite. Das Aussehen seiner Traumfrau ist für Bauer Frank eher zweitrangig: "Die kann ruhig mein Gewicht haben", scherzt die robuste Frohnatur. Kuscheln, Spazierengehen und humorvoll den Alltag meistern sind die Dinge, die Frank sich von einer zukünftigen Partnerin, gerne auch mit Kindern, am meisten wünscht. "Das wäre das Schönste, was mir passieren kann - endlich wieder jemanden an meiner Seite zu haben."

Fritz, 69, im Småland in Schweden

Auswandern war für den Brandenburger Kandidaten Fritz zwar nie das erklärte Ziel, trotzdem hat es den 69-Jährigen schon vor 14 Jahren ins beschauliche Schweden verschlagen. Hier kümmert sich der Hobbybauer um seine Schafe und betreibt einen Hof mit etwa 15 Hektar Forst und zahlreichen Apfel- und Kirschbäumen. In seiner Freizeit geht Fritz laut RTL vielen Hobbys nach: Ob Fischen, Wandern oder mit dem Boot auf den See hinausfahren. In seinem idyllischen Zuhause dreht der fröhliche Rentner auch gerne mal die Musik laut und tanzt ausgelassen zu Stimmungshits von Tony Marshall. Gern möchte der 1,70 Meter große Steinbock wieder zusammen mit einer Partnerin durchs Leben tanzen. Seine Traumfrau sollte über 60 Jahre alt sein, gerne kochen und sich für Gartenarbeit interessieren. Gutmütig und aufgeschlossen sollte sie auch sein.

Gerhard, 76, aus dem Erzgebirge in Sachsen

Der 76-jährige "Bauer sucht Frau"-Kandidat kümmert sich nun schon in der dritten Generation liebevoll um seinen Betrieb, den er mittlerweile auf Bio umgestellt hat. Liebevoll sorgt er dafür, dass es seinen Rindern, Schafen, Pferden und Hühnern stets gut geht. "Landwirt ist für mich der schönste Beruf", so der Steinbock-Mann stolz. In seiner Freizeit reitet der achtfache Vater, dessen Kinder nun schon alle aus dem Haus sind, laut RTL am liebsten mit einem seiner Pferde durch die sächsische Heimat oder singt im Gesangsverein. Gerhards Traumfrau sollte keine Atheistin sein, dafür aber freundlich, aufgeschlossen, sportlich und gerne ein bisschen jünger.

Jeroen, 47, aus St. Gallen in der Schweiz

"Ich suche einen Mann, der mindestens genauso männlich ist, wie ich selbst", so der 47-jährige Kandidat Jeroen gerade heraus. Das Herz des Jungfrau-Mannes ist ganz einfach zu erobern, zum Beispiel mit einer selbstgemachten Gemüsequiche. Denn Bauer Jeroen legt Wert auf gesunde Ernährung und hält sich laut RTL in seiner Freizeit mit Sport fit. Auch seine Tiere halten den 1,83 Meter großen Schweizer auf Trab. Neben Schafen und Ziegen züchtet Jeroen Hunde. Der "Bauer sucht Frau"-Kandidat, der hauptberuflich im Außendienst arbeitet, legt viel Wert darauf, dass sein zukünftiger Partner sich für die Landwirtschaft interessiert. Auf Äußerlichkeiten achtet Jeroen weniger, aber: "Wenn ich einen blonden Mann sehe und der hat dann auch noch blaue Augen, also dann ist es um mich geschehen."

Jörg, 32, aus dem Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg

In der Nähe vom schönen Odenwald ist Jörg zuhause. Insgesamt 14 Rinder und zwei Pferde versorgt der hauptberufliche Bergarbeiter und nutzt dabei seine 23 Hektar Grünland für die Futtergewinnung. Wegen seines tätowierten Oberkörpers und seiner jugendlichen Art wird der 32-Jährige Baden-Württemberger oft jünger geschätzt und zuweilen auch "als Playboy abgestempelt". Tatsächlich sucht der Vater eines sechsjährigen Sohnes eine Frau mit ernsthaften Absichten, die mit Natürlichkeit punktet und mit ihm eine eigene Familie gründen möchte. Jörg freut sich außerdem, wenn die zukünftige Frau an seiner Seite ihn bei der Arbeit mit den Tieren unterstützt. "Mein größter Traum ist es, die richtige Partnerin zu finden – und im Lotto zu gewinnen", so Bauer Jörg scherzhaft.

Klaus, 32, aus Oberbayern

Kandidat Klaus ist 32 Jahre alt und lebt zusammen mit seinen Eltern, Großeltern und seiner Schwester auf dem Hof in Oberbayern. Gemeinsam bewirtschaften sie einen Milchviehbetrieb mit 60 Milchkühen, 70 Kälbern und etwa 53 Hektar Grün- und Ackerland. Der 1.85 Meter große Bauer ist gelernter Landwirt und Lohnunternehmer und mag laut RTL besonders die deftigen Gerichte. Seit sieben Jahren ist Klaus nun schon Single, dabei wünscht sich der gesellige Stier eine eigene Familie und eine Frau, mit der er alt werden kann. Der freundliche Bayer, den die Zukünftige mit einer Einladung ins Kino überraschen könnte, ist alles andere als ein Partymuffel, er kann aber auch ein richtiger Romantiker sein. "Vielleicht gibt es dann ja auch mal ein mit Rosen überzogenes Bett oder ich lade sie schick zum Essen ein", so Bauer Klaus.

Martin, 28, aus Oberbayern

Bewegung, Action und Hauptsache keine Langeweile: "Bauer sucht Frau"-Kandidat Martin ist mit Sicherheit kein typischer Bauer, der sich mit dem herkömmlichen Landleben zufriedengibt. "Spaß ist schon das Wichtigste im Leben, man ist ja auch noch Mensch!" Der hauptberufliche Bauhelfer kümmert sich im Nebenerwerb zusammen mit seinen Eltern um 34 Hektar Land, 45 Milchkühe, 25 Kälber und um seinen Ziegenbock Hugo. Nach getaner Arbeit fährt er laut RTL am liebsten Motocross oder angelt mit dem Ruderboot auf dem nahegelegenen Chiemsee. "Wenn ich dabei meinen Platz im Boot mit jemandem teilen könnte, wäre mir schon sehr geholfen", so der junge Chiemgauer. Bauer Martin ist es wichtig, dass seine Partnerin seine Hobbys mit ihm teilt. Eine Frau zwischen 21 und 26 Jahren, die mit ihm Pferde stehlen und unbeschwert das Leben genießen kann, ist genau das, was er sucht.

Roland, 29, aus dem Hochsauerland in Nordrhein-Westfalen

Der junge Landwirt wacht verantwortungsbewusst über seine 400 Ziegen, die er liebevoll "Mädels" nennt. "Mein Hof ist mein Leben", sagt der 29-Jährige über sich selbst. Seine Freizeit verbringt Bauer Roland gerne in Gemeinschaft. Sowohl im Schützenverein als auch bei der örtlichen Dorfjugend ist der Ziegenwirt laut RTL aktives Mitglied und engagiert sich regelmäßig für das Gemeinwohl. Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit sind ihm sehr wichtig, doch wenn es um die Liebe geht, hat ihn seine eigene Schüchternheit schon oft ausgebremst. Das soll sich jetzt endlich ändern! Bei "Bauer sucht Frau" 2016 möchte Roland endlich eine Frau finden. Außerdem sollte Rolands Herzdame sich vorstellen können, eine eigene Familie zu gründen, denn der junge Ziegenwirt ist ein absoluter Familienmensch.

Rudolf, 58, aus dem Kreis Unna in Nordrhein-Westfalen

Der 58-jährige Erdbeerbauer Rudolf ist ein lebenslustiger Genießer. Seit über 20 Jahren bewirtschaftet der "Bauer sucht Frau"-Kandidat auf 75 Hektar seine Felder und baut dort neben Gerste, Weizen und Raps auch Erdbeeren und Blaubeeren an. Aus den Beeren gewinnt er leckere Weine, Liköre und Nektare, die er unter anderem in seinem eigenen Hofcafé vermarktet. Bauer Rudolf lebt mit seiner kleinen Hündin Emma auf dem Hof. Kochen und Putzen sind für den hilfsbereiten Nordrhein-Westfalen, der in seiner Freizeit gerne schwimmen, Skifahren oder spazieren geht, laut RTL kein Problem. Trotzdem wünscht er sich eine liebevolle Partnerin, die ihn hin und wieder mal verwöhnt. Rudolf ist auf der Suche nach einer attraktiven und verständnisvollen Frau, die mit ihm zusammen alt werden möchte.

Torsten, 40, aus Lübeck in Schleswig-Holstein

Der "Bauer sucht Frau"-Kandidat Torsten beschreibt sich selbst als Teddybär, dem noch die richtige Frau zum Kuscheln fehlt. "Ich bin ein ganz lieber, netter Typ. Immer hilfsbereit, immer freundlich, immer ein Grinsen im Gesicht", sagt der 2.10 Meter große Landwirt über sich selbst. Zusammen mit seinen Eltern und seinem Bruder betreibt Torsten in der Nähe von Lübeck einen Milchviehbetrieb mit 80 Milchkühen. Die Familie lebt und arbeitet auf stolzen 100 Hektar Land. Auch Holzsägen im Wald ist für den Milchbauern laut RTL ein geliebtes Hobby. Doch auch dem ruhigen Fische-Typ wird das Landleben manchmal zu einsam, weshalb es ihn öfters mit Freunden in die Disko zieht. Seine zukünftige Traumfrau sollte daher "keine Stubenhockerin" sein. Eine potentielle Partnerin würde bei Bauer Torsten nicht nur mit Größe, sondern zum Beispiel auch mit langen dunklen Haaren punkten können.

Bauer sucht Frau 2016: So können Zuschauerinnen sich bewerben

Interessierte Damen haben die Möglichkeit, sich für ihren auserwählten Bauern (unter bewerbung@bauer-sucht-frau.de) zu bewerben. Aus den Einsendungen wählen dann die Landwirte zwei Frauen aus, die sie zum persönlichen Kennenlernen zum Scheunenfest im Sommer einladen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren