1. Startseite
  2. Panorama
  3. Der Bergsommer ist zu Ende: 55.000 Tiere kommen ins Tal

Viehscheid

08.09.2018

Der Bergsommer ist zu Ende: 55.000 Tiere kommen ins Tal

Hirten treiben im Vilstal ihre Herden ins Tal.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)

Mit dem traditionellen Viehscheid in Pfronten haben am Samstag die Allgäuer Bergbauern das Ende des Sommers eingeläutet.

Auch in den Alpenregionen Oberbayerns werden in diesen Wochen die Tiere von den Almwiesen geholt und in die Ställe im Tal gebracht.

Etwa 100 Tage lang werden im Sommer die Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde auf den Almen und Alpen versorgt. Insgesamt rund 55.000 Tiere stehen dann auf den Weiden in den Bergen. Beim Abtrieb werden die Rinder häufig festlich geschmückt, rund um das Brauchtumsspektakel gibt es in vielen Orten Volksfeste. (dpa)

Viehscheid im Allgäu

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Almabtriebtermine in den Alpen

Programm Pfronten

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Ziehungsgerät im Eurojackpot-Ziehungsstudio im finnischen Helsinki. Ein Lottospieler aus Berlin hat den Eurojackpot mit gut 42 Millionen Euro geknackt. Foto: Sanna Liimatainen/WestLotto
Eurolotto, 18.1.19

Eurojackpot-Zahlen: Heute sind die Gewinnzahlen 27 Millionen wert

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen