1. Startseite
  2. Panorama
  3. Der derzeit teuerste lebende Künstler: Jeff Koons

New York

13.11.2013

Der derzeit teuerste lebende Künstler: Jeff Koons

Jeff Koons
2 Bilder
Jeff Koons ist der derzeit teuerste lebende Künstler.
Bild: Timothy Clary afp

Bislang war der Deutsche Gerhard Richter der teuerste lebende Künstler. Doch er wurde jetzt von einem Amerikaner an dem Spitzenplatz abgelöst.

Jeff Koons kann sich glücklich schätzen. Der "Balloon Dog" des 58 Jahre alten Künstlers  ist am Dienstagabend in New York bei Christie's für 58,4 Millionen Dollar (43,6 Millionen Euro) versteigert worden. Damit ist Jeff Koons der derzeit teuerste lebende Künstler. Der Amerikaner hat damit den Deutschen Gerhard Richter vom Spitzenplatz verdrängt.

Künstler Jeff Koons erzielt Rekord

Der quietschbunte Hund "Balloon Dog" von Jeff Koons lag gute 20 Millionen Dollar über dem bisherigen Rekord: Im Mai war "Domplatz, Mailand" von Gerhard Richter (81) bei Sotheby's für 37 Millionen Dollar versteigert worden. Der letzte Rekord von Koons ist genau ein Jahr alt. Damals wurden die ähnlich gearbeiteten "Tulips" für 33,7 Millionen Dollar versteigert, ebenfalls bei Christie's in New York.

 "Balloon Dog" erinnert an die aus Luftballons geknoteten Tiere

Jeff Koons Werk "Balloon Dog" erinnert an die aus Luftballons geknoteten Tiere, die Kleinkünstler im Stadtpark anbieten - nur ist der von Koons so groß wie ein Auto. Die messingfarben schimmernde Arbeit entstand zwischen 1994 und 2000 und ist aus Stahl. Koons liebt Werke, die wie vergrößerte Spielzeuge oder verchromte Alltagsgegenstände aussehen. Damit spaltet der 58-Jährige die Kunstwelt: Die einen sehen darin reinste Pop-Art, die anderen nur Kitsch. dpa/AZ

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Polizisten stehen am Rand eines Gebäudes, in dem sich ein bewaffneter Mann verschanzt hat. Foto: Frank Rumpenhorst
SEK-Einsatz in Aschaffenburg

Bewaffneter Ex-Mitarbeiter im Büro überwältigt

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket