Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Die Bachelorette" 2015: Bachelorette Alisa dreht ordentlich auf - und schickt Mario nach Hause

"Die Bachelorette" 2015
12.08.2015

Bachelorette Alisa dreht ordentlich auf - und schickt Mario nach Hause

Bachelorette Alisa hat am Abend auf RTL verkündet, wer von den letzten vier Kandidaten gehen muss. Marios Wohnung konnte zwar punkten - allerdings nicht genug.

Die Dating-Show "Die Bachelorette" 2015 neigt sich langsam dem Ende zu. Von den ehemals zwanzig Teilnehmer sind diese Woche nur noch vier im Rennen. Bachelorette Alisa hat nun die Familien der verbliebenen Teilnehmer kennengelernt. In der Nacht der Rosen musste sie am Mittwochabend bestimmen, wer gehen muss.

Komplimente muss Bachelorette-Kandidat Patrick noch üben

Bei ihrem ersten Date verstand sich die Bachelorette gleich auf Anhieb mit der Mutter von Phillip. Gar nicht oft genug konnte Bärbel Alisa umarmen. Ihre Hoffnung, dass ihr Sohn in die nächste Runde von "Die Bachelorette 2015" darf, musste sie ihr natürlich auch mitteilen. Na wenn das nicht der Wunsch von jeder Mutter ist.

Beim Besuch bei Patrick Eltern war die Stimmung etwas verhalten. Der Personal-Trainer traute sich nicht wirklich Alisa näherzukommen. Dafür schwärmte Mutti der Bachelorette ein wenig von den "strahlenden Augen" des Sohnemanns vor. "Das mit den Komplimenten müssen wir noch üben", meinte die Bachelorette zu Patricks Flirtkünsten. Schade für ihn. Dabei "taugt" sie ihm doch, weil sie ihm "saugut gefällt".

Alisa hat kein Verständnis für Mario

Beim Treffen mit Mario waren dieses mal die Rollenverhältnisse vertauscht. Der Kandidat zeigt von seiner verletzlicheren Seite. Seit drei Jahren war er nicht mehr verliebt. Dafür drehte Bachelorette Alisa ordentlich auf. Marios Wohnung schien ihr zu gefallen: "Ne kleine Wohnung zu haben, ist nicht immer schlecht, da bekommt man die Frauen besser ins Bett". Dafür sammelte er beim vermeintlichen Treffen mit seiner Familie Minuspunkte. Es kam nur sein bester Kumpel. Dafür hatte die "Bachelorette 2015" nur wenig Verständnis - obwohl sie zuvor selbst noch der Meinung war, für ein Treffen mit den Eltern sei es etwas früh.

Bei Alex fehle ihr die Zielstrebigkeit, meinte die Bachelorette zu seiner Schwester Anna. Dass er aber überlegt, nach Berlin - in ihre Stadt - zu ziehen, schien ihr zu gefallen. Außer seiner Schwester war auch keine Familie beim Essen anwesend - nicht mal seine kleine Tochter. Alisa schien das zu reichen.

Die Entscheidung der Bachelorette war vorhersehbar

Bei allen Dates wurde viel übers Küssen geredet. Getraut hat sich an diesem Abend auf RTL aber wieder keiner. Wie die Bachelorette auch selbst schon meinte, kam man sich teilweise vor wie in einer "Teenager Komödie" - nicht unbedingt in einer besonders guten. Von den Eltern kamen eigentlich immer die gleichen Phrasen. Natürlich, hübsch und nett sei Alisa, wie sie die Kandidaten auch beschrieben hätten.

Wie bereits zu erwarten, bekam Mario am Ende keine Rose von Bachelorette Alisa. Jetzt sind nur noch drei Männer im Spiel. In der nächsten Woche geht es nach Thailand. dhm

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.