1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Die Bachelorette" 2019: Wie war das Finale mit nur einem Kandidaten?

Finale 2019

05.09.2019

"Die Bachelorette" 2019: Wie war das Finale mit nur einem Kandidaten?

Das Finale: Gerda Lewis ist die Bachelorette 2019. Hat sie ihren Traummann gefunden?
Bild: TVNOW

"Die Bachelorette" 2019: In Folge 8 ging das Finale über die Bühne. Kurios: Nur ein Kandidat ist im Finale übrig. Doch hat er die Rose angenommen? Hier ein Nachbericht.

"Die Bachelorette" 2019: Nach acht Wochen Gefühlsachterbahn und romantischen Rendezvous stand Gerdas finale Entscheidung am Mittwochabend an. Noch zwei Kandidaten waren im Rennen. Doch einer war sich seiner Gefühle nicht sicher. Hier der Nachbericht zum "emotionalesten Finale aller Zeiten", wie RTL das Finale umschrieb.

Rückblick: Nach den Dreamdates in Folge 7 war sich Gerda sicher, wen sie mit ins Finale nehmen möchte: Keno und Tim. Bei der zweiten Rosenvergabe schien sich Kandidat Tim jedoch seiner Sache nicht mehr ganz so sicher zu sein: "Irgendwie war zwischen uns eine Distanz, die nicht hätte da sein sollen", sagt Tim, nachdem Gerda ihm die zweite Rose überreichen will. Noch bevor er seine Überlegungen weiter ausführen konnte, bat die Blondine ihn zum Vier-Augen-Gespräch, um ihn von einem freiwilligen Ausstieg abzuhalten.

Tim gibt im Finale von "Die Bachelorette" 2019 einen Korb

In der finalen Folge wurde nun Tims Entscheidung aufgelöst: Er ging freiwillig. Damit war er der Fünfte im Bunde, welcher im Kampf um die Bachelorette 2019 aus freien Stücken ging. Und der erste überhaupt in der Geschichte der Bachelorette, der im Finale eine Rose ablehnt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Damit gab es ein Finale mit einem Kandidaten: Keno. Immerhin stimmte die Chemie zwischen dem Projektingenieur und Gerda von Folge zu Folge immer mehr. So bekam Keno nach dem romantischen Dreamdate bei einem gemeinsamen Helikopterflug ohne zögern eine weitere Rose von der Bachelorette.

"Die Bachelorette" 2019: Eine einfache Entscheidung

Für den einzigen Finalisten stand zum Schluss noch das wohl wichtigste Date bevor: Das Kennenlernen mit ihrer Mutter Jolanta. Auf deren Meinung legt die 26-Jährige viel Wert. Mama Jolanta fühlte Keno auf den Zahn und kam sofort zum Punkt: "Gerda hat schon einen starken Charakter! Kannst du, bist du so stark, dass du mit einer starken Frau umgehen kannst?" Doch Keno blieb cool und sagte, dass er damit umgehen könne.

Eine Rose, ein Finalist: Damit müsste Gerdas Entscheidung also recht einfach gewesen sein, oder? "Ganz am Anfang hätte ich mit diesem Ausgang nicht gerechnet", sagte Gerda vor ihrer letzten Entscheidung, und weiter "Wenn es dann so ist, dass ich am Ende alleine hier raus gehe, dann gab es in diesem Format auch nicht den richtigen Partner für mich." Doch zum Glück kam es doch anders. Als sie ihm in der letzten Nacht der Rosen gegenüberstand, war Gerda sichtlich gerührt, fast den Tränen nahe. Denn nun konnte sie ihm gestehen, was sie anscheinend schon lange sagen wollte: "Ich habe mich in dich verliebt." Sie gab Keno ihre letzte Rose und dieser nahm sie auch an.

Nach dem Bachelorette-Finale 2019: Gerda und Keno sind noch zusammen

Ob Gerda Lewis mit Keno Rüst tatsächlich ihren Traummann gefunden hat? Im Anschluss zeigte RTL eine Reunion aller Kandidaten mit Gerda. In der Sendung bestätigte das Paar noch einmal, dass es immer noch zusammen ist. Nach dem Bachelorette-Finale mussten sie sich erst einmal verstecken. Jetzt freuen sie sich darauf, sich endlich auch öffentlich zeigen zu können.

Beim großen Wiedersehen versucht Tim zu erklären, was damals in ihm vorging. Der Polizist sah sich gegenüber Keno chancenlos und hatte deswegen die Reißleine gezogen. Die Bachelorette widersprach ihm: "Wenn wir jetzt das mega schöne Date mit meiner Mutter gehabt hätten, wäre es vielleicht auch anders ausgegangen." (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren