Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Staaten wollen Preis für Exporte von russischem Diesel begrenzen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Die Clooneys haben Nachwuchs

07.06.2017

Die Clooneys haben Nachwuchs

Für die Clooneys sind es jeweils die ersten Kinder.
Foto: afp

Pärchen Eltern von Zwillingen geworden

Normalerweise geht es nach einer Geburt um das Befinden der Mutter. Bei diesem Promi-Pärchen ist es aber offenbar der Vater, Hollywood-Star George Clooney, den das Ereignis am meisten mitgenommen hat. „George ist betäubt und sollte sich in einigen Tagen wieder erholen“, witzelte ein Sprecher gestern. Der 56-Jährige ist am Dienstagmorgen zum ersten Mal Vater geworden, seine Frau Amal, 39, und die Zwillinge Ella und Alexander seien „gesund, glücklich und es geht ihnen gut“.

Amals Schwangerschaft war Anfang des Jahres offiziell bekannt geworden. „Wir sind sehr glücklich und sehr aufgeregt“, sagte George Ende Februar dem französischen Sender Canal+. „Das wird ein Abenteuer.“ Seine Freunde im gleichen Alter hätten ihre Kinder bereits aus dem Haus – und machten sich nun über ihn lustig. So hätten kürzlich bei einem Abendessen andere Männer plötzlich Babygeschrei nachgeahmt, erzählte er.

Bereits während der Schwangerschaft kündigten die Clooneys auch an, nicht mehr an gefährliche Orte fahren zu wollen. „Ich werde nicht mehr in den Südsudan oder den Kongo reisen, Amal wird nicht mehr in den Irak gehen und Orte meiden, wo sie weiß, dass sie nicht willkommen ist“, sagte der Hollywoodstar.

Der Schauspieler und seine Frau sind seit dem Jahr 2014 verheiratet. Die ursprünglich aus dem Libanon stammende Menschenrechtsanwältin macht sich seit längerem in der Flüchtlingshilfe stark. Sie gilt als international renommierte Juristin und vertrat unter anderem Wikileaks-Gründer Julian Assange und die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko. (dpa, AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.