Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Die Höhle der Löwen" 2020, Folge 5: Gründer, Produkte & Deals gestern - Nachbericht

Nachbericht

15.04.2020

"Die Höhle der Löwen" 2020, Folge 5: Gründer, Produkte & Deals gestern - Nachbericht

"Die Höhle der Löwen" 2020 lief gestern Abend mit Folge 5. Vladislav Falk stellte sein Produkt "RopeScout" vor. Alles zu Gründern, Produkten und Deals gestern: hier.
Bild: TV-Now/Bernd-Michael Maurer

"Die Höhle der Löwen" 2020 lief gestern Abend mit Folge 5 im TV. Alle Infos über, Gründer, Produkte und Deals der Show finden Sie hier in unserem Nachbericht.

Gestern Abend lief "Die Höhle der Löwen" mit Folge 5 auf Vox. Fünf Gründer wollten die Jury dieses Mal von ihren Produkten überzeugen. In unserem Nachbericht stellen wir Ihnen die Gründer und ihre Produkte vor und verraten, wer gestern von Ralf Dümmel, Judith Williams und Co. mit einem Deal bedacht wurde.

"Die Höhle der Löwen" gestern: Gründer, Produkte und Deals in Folge 5

Das sind die Informationen zur aktuellen Folge:

Für diese Gründer und Produkte gab es einen Deal

Vladislav Falk mit RopeScout: Mit seinem Produkt will der Gründer verhindern, während des Campingurlaubs im Dunkeln immer wieder über Zeltschnüre zu fallen. Mit seinen Leuchtclips, die sich mit Sonnenlicht tagsüber selbst aufladen, sollen die Zeltschnüre auch im Dunkeln sichtbar gemacht werden. Der Unternehmer wünschte sich ein Investment von 80.000 Euro und bot dafür 25% der Firmenanteile -  Ralf Dümmel schlug zu.

Gerhard Pletschacher und Dustin Weidenhiller mit GentleMonkeys: Das Produkt der Münchner soll Autoliebhabern die Pflege ihres Fahrzeugs erleichtern. Bei GentleMonkeys handelt es sich um extragroße nasse Reinigungstücher, mit der nahezu jede Oberfläche innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs ohne Wasser gereinigt, poliert und versiegelt werden kann. Für 150.000 Euro bot das Start-up 10% seiner Firmenanteile. Um das Investment bewarben sich Georg Kofler und Ralf Dümmel, die Gründer entschieden sich für Dümmel.

Diese Produkte konnten die Investoren nicht überzeugen

Ayse Kök mit Ayse Byzanz: Mit ihrem Produkt will Ayse Kök auch Frauen mit kleinen Fettpölsterchen am Rücken zur Traumfigur verhelfen. Der Einsatz kann in Corsagen und Abendkleider eingenäht werden und glättet die häufig sichtbaren Pölsterchen am Rücken. Um ihr Produkt auf dem Markt zu etablieren, wollte die Gründerin 150.000 und bot dafür 10% ihrer Firmenanteile. Die Löwen lobten das Produkt, allerdings wollte keiner der Unternehmer in diese Nische investieren. No Deal!

Benjamin Koch mit CAPANOVA: Für Benjamin Koch und sein Unternehmen steht die männliche Haarpflege und das Haarstyling im Mittelpunkt. Dabei setzt der Unternehmer auf natürliche Produkte ohne Chemie. Für ein Investment von 400.000 Euro bot er den Löwen 25,01% seiner Firmenanteile an. Allerdings wurde ihm zum Verhängnis, dass insbesondere die Löwinnen den Geruch der Produkte nicht gut fanden und von seinen Ideen für die Zukunft nicht überzeugt waren.

Jan Micha Kroll, Daniel Zacharias und Timo Stosius mit Sdui: Mit Sdui wollen die Gründer in der Schule eine Schnittstelle zwischen Lehrern, Schülern und Eltern schaffen. Über die App sollen Informationen wie Änderungen im Stundenplan oder Ausfällle schnell weitergegeben und damit der Schulalltag erleichtert werden. Um ihr Produkt an Schulen in ganz Europa verkaufen zu können, benötigten die drei Gründer 1.000.000 Euro und waren bereit, dafür 12,5% ihrer Anteile abzugeben. Doch den Löwen war die Bewertung der Firma zu hoch.

"Die Höhle der Löwen" 2020: Alle Infos zu Staffel 7

Hier bekommen Sie die wichtigsten Informationen rund um die Sendung:

Juroren

Hier stellen wir die Investoren in der Jury von Die Höhle der Löwen vor.

Neuigkeiten

In unserem Blog lesen Sie News zu Die Höhle der Löwen 2020. Hier haben wir außerdem alle Infos zu Die Höhle der Löwen gebündelt.

Übertragung

So sehen Sie Die Höhle der Löwen 2020 live im TV oder Stream.

Nächste Folgen

Hier erfahren Sie, wann die nächste Folge läuft: Die Höhle der Löwen 2020: Sendetermine und Sendezeit.

(AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren