1. Startseite
  2. Panorama
  3. Die Rote Kröte Simba hat jetzt Gesellschaft

Düsseldorf

08.10.2019

Die Rote Kröte Simba hat jetzt Gesellschaft

Die Rote Kröte Simba hat jetzt Gesellschaft. Für die afrikanische Kröte im Düsseldorfer Aquazoo wurde ein Artgenosse gefunden. Beide sind als blinde Passagiere nach Deutschland gekommen.
Bild: Johannes Neudecker, dpa

Im Düsseldorfer Zoo wurden zwei Kröten aus Afrika zusammengeführt. Beide sind als blinde Passagiere nach Deutschland gelangt.

Zoos in Düsseldorf und Chemnitz haben für zwei Kröten aus Afrika, die als blinde Passagiere in Deutschland gelandet sind, eine Zusammenführung organisiert. Am Dienstag sind sich die beiden Roten Kröten (Schismaderma carens) erstmals im Düsseldorfer Aquazoo begegnet.

Bei dem kleineren Exemplar „Simba“ soll es sich um ein Männchen handeln. Das Tier hatte sich im Wanderschuh einer Afrika-Urlauberin eine 9000 Kilometer lange Reise im eiskalten Gepäckraum eines Flugzeugs überstanden, einen Waschmaschinengang und den Angriff einer Hauskatze, bevor es entdeckt wurde.

Eine Datenbankrecherche hat gezeigt, dass es einen ganz ähnlichen Fall gibt. Auch in Chemnitz gibt es eine Rote Kröte, die als blinder Passagier nach Deutschland gekommen ist. Nach mehreren Monaten in Quarantäne durften sich die beiden Kröten am Dienstag erstmals sehen. (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren