1. Startseite
  2. Panorama
  3. Die zehn populärsten Sex-Mythen

Sexualität

19.06.2014

Die zehn populärsten Sex-Mythen

Sex Mythen gibt es viele. Doch die meisten haben kaum Wahrheitsgehalt.
Bild: imago

Sex ist die schönste Sache der Welt, so sagt man zumindest. Und doch ranken sich gerade um dieses Thema enorm viele Mythen. Wir haben für Sie gesammelt:

Selbstbefriedigung schadet der Gesundheit und macht sogar blind ...

Dass es sich hierbei um einen Mythos handelt, dürfte heute so gut wie jedem klar sein. Die stimulierende Wirkung der Selbstbefriedigung soll entgegen aller Vorurteile sogar kreislauffördernd sein. Nahezu jeder Mensch hat sich schon einmal selbst befriedigt. Deshalb geht nicht jeder krank oder blind durchs Leben.

Nach fünftausend Schuss ist Schluss ...

Auch das ist falsch. Spermien werden ein ganzes Leben lang produziert. Ein einfaches Rechenbeispiel sollte beruhigen: Wenn ein Mann mit 15 Jahren zu onanieren beginnt und dies einmal am Tag tut, dann wäre sein Pulver bereits mit 29 Jahren verschossen. Also kein Grund zur Sorge ...

Von einem Mal einführen, wird man nicht sofort schwanger ...

Falsch, denn jeder intime Kontakt zwischen Mann und Frau kann zu ungewollter Schwangerschaft führen. Bei großer Lust produzieren Männer häufig einen sogenannten "Lusttropfen", schon vor dem eigentlichen Orgasmus. Die darin enthaltene Menge an Spermien kann bereits zu einer Schwangerschaft führen. Deshalb gilt: Stets verhüten...

Zu viel Sex leiert die Vagina aus ...

Die Vagina ist ein Muskel. Und wie alle Muskeln wird auch die Vagina durch regelmäßige Betätigung nicht schlaff, sondern tendenziell eher kräftiger – es besteht also kein Grund zur Sorge. Erst mit fortschreitendem Alter wird die Vagina nach und nach weniger dehnbar. Das liegt allerdings an einem sinkenden Östrogenspiegel.

Auf die Größe kommt es an ...

14,48 Zentimeter ist die Durchschnittsgröße des Penis in Deutschland – das ergab eine Studie . Vor allem Männer sorgen sich, dass ihr bestes Stück nicht groß genug sei. Dabei ist das den meisten Frauen vollkommen egal. Die größte Lust empfindet sie bei der Stimulation der Klitoris und um die zu erreichen, braucht man wahrlich keinen extralangen Penis.

Ein Handstand nach dem Sex schützt vor Schwangerschaft ...

Genauso wie nach dem Sex vom Tisch springen oder Cola trinken: Der Handstand gehört zu den uneffektiveren Verhütungsmethoden und ist vollkommener Blödsinn. Wirklich effektiv sind nur die gängigen Verhütungsmittel, wie Pille oder Kondom.

Dümmere Menschen haben besseren Sex ...

Ob dumm oder schlau – das hat keine Auswirkungen auf den Spaß beim Sex. Ein Faktor allerdings ist, wie gut man abschalten kann – und das könnte eher kopflastigen Menschen eventuell schwerer fallen.

Nur Frauen täuschen den Orgasmus vor ...

Das stimmt nicht! 16 Prozent der Männer haben laut einer Umfrage schon einmal einen Orgasmus vorgetäuscht. Der Grund ist der gleiche wie bei Frauen: Es klappt nicht wie gewünscht und Mann will die Partnerin nicht enttäuschen.

Afrikaner haben einen größeren ...

Im Durchschnitt gesehen haben laut einer WHO-Studie Afrikaner wirklich die größeren Penisse, dicht gefolgt von den Europäern. Abgeschlagen auf dem letzten Platz im Größenvergleich sind die Asiaten. Übrigens: In Europa haben Franzosen die größten Baguettes.

Pornos machen dumm ...

Pornos machen nicht wirklich dumm. Allerdings haben Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen dem Belohnungssystem und exzessivem Porno-Gucken festgestellt. Demnach schrumpft das Belohnungssystem, wenn man stundenlang Pornos konsumiert. Bei einem normalen Konsum hingegen bleibt alles beim Alten. (shh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Anisio Jobim Gefängnis: Bei Unruhen in diesem Gefängnis in Manaus im Nordwesten Brasiliens sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Foto: Edmar Barros/AP
Gefängnis in Manaus

Mindestens 15 Tote bei Unruhen in brasilianischem Gefängnis