Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Drei Tote und bis zu 600 Verletzte bei Zugunglück

Südafrika

08.01.2019

Drei Tote und bis zu 600 Verletzte bei Zugunglück

Beim Frontalzusammenstoß zweier Nahverkehrszüge in Südafrika sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Bis zu 600 Passagiere wurden verletzt.

Größtenteils handelte es sich um leichte Verletzungen, wie Rettungsdienste und das südafrikanische Präsidialamt am Dienstag erklärten. Einige Menschen seien noch in den Waggons eingeschlossen. "Die Retter müssen alles in ihrer Macht Stehende tun, um die noch unter dem Zug eingeschlossenen Menschen zu retten", forderte Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa.

Die Kollision ereignete sich am Dienstagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache im Norden der Hauptstadt Pretoria. Die betroffene Provinz Gauteng werde eine Untersuchungskommission einsetzen, um den Vorfall aufzuklären, hieß es im Präsidialamt. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren