1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dresden strahlt: Tausende feiern beim Semperopernball

Dresdner Semperopernball 2017

04.02.2017

Dresden strahlt: Tausende feiern beim Semperopernball

Extravagant gewandet: Conchita Wurst. Foto: Sebastian Kahnert
5 Bilder
Extravagant gewandet: Conchita Wurst.
Bild: Sebastian Kahnert (dpa)

Ungarische Klänge, russische Tänzer, ein arabischer Prinz - der Dresdner Semperopernball demonstriert Weltoffenheit. Mit dabei: viele Stars und noch mehr Sternchen.

Tausende Menschen haben in und vor der weltberühmten Dresdner Semperoper Walzer getanzt und gemeinsam gefeiert. Beim 12. Semperopernball trafen sich am Freitag wieder Prominente aus Politik, Kultur und Showgeschäft in dem für eine Nacht zum Ballsaal umgebauten Theater. Das Spektrum reichte von Mitgliedern der Bundesregierung über "Bergdoktor" Hans Siegl, Kabarettistin Désirée Nick und Werbe-Ikone Verona Pooth bis hin zu Teilnehmern des jüngsten "Dschungelcamps".

Dresdner Semperopernball 2017 mit Peter Maffay

Vor den Türen verfolgten Hunderte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt das Showprogramm für die 2500 Gäste im Opernhaus auf großer Leinwand. Dort nahmen die Schauspieler Natalia Wörner und Rolf Hoppe, Sänger Peter Maffay, Turner Fabian Hambüchen, Prinz Salman bin Abdulaziz bin Salman bin Muhammad al Saud und Ralf Rangnick, Sportdirektor von Fußball-Bundesligist RB-Leipzig, einen von acht Ballorden entgegen. Zu den Laudatoren gehörten Klaus Maria Brandauer und Matthias Sammer, früherer Sportdirektor des FC Bayern München.

"Focus"-Gründer Helmut Markwort bekam zuvor beim Empfang eine Kopie des Anhängers aus dem Grünen Gewölbe, Rumäniens Präsident Klaus Johannis wird dieser später verliehen. Er hatte wegen der politischen Lage in der Heimat kurzfristig abgesagt.

Unter dem Motto "Dresden strahlt - grenzenlos in alle Welt" traten Künstler aus den USA, den Niederlanden, Russland und Österreich auf, darunter Geiger André Rieu, der um Mitternacht das Publikum mitriss. Durch den Abend führten "Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis und Designer Guido Maria Kretschmer. Nach dem Debütantenwalzer von 100 Paaren hieß es dann auf dem von der Bühne bis in den Zuschauerraum gelegten Parkett und auch auf dem Theaterplatz: "Alles Walzer". dpa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Jens Büchner alias «Malle-Jens» im Frankfurter Flughafen. Der TV-Auswanderer ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Foto: Andreas Arnold
Tod nach Lungenkrebs

So nehmen die Promis Abschied von Jens Büchner

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen