Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Drogenschmuggel: 60 Kilo Kokain in leerem Schiffscontainer

Kriminalität

15.01.2015

Drogenschmuggel: 60 Kilo Kokain in leerem Schiffscontainer

In einem Schiffscontainer im Frankfurter Industriehafen machten Ermittler einen sensationellen Fund: 60 Kilo Kokain waren in zwei Taschen aufbewahrt.
Bild: Symbolbild, Daniel Bockwoldt (dpa)

In einem leeren Schiffscontainer im Frankfurter Industriehafen ist ein sensationeller Drogenfund gemacht worden: 60 Kilo Kokain im Wert von fünf Millionen Euro.

Rund 60 Kilo Kokain im Wert von fünf Millionen Euro sind in einem ansonsten leeren Schiffscontainer in einem Frankfurter Industriehafen gefunden worden. Diesen Bericht der Bild-Zeitung bestätigte die Polizei am Donnerstag in Frankfurt. Das Rauschgift steckte in zwei Taschen. Einzelheiten nannten die Ermittler aus ermittlungstechnischen Gründen aber nicht.

Container offenbar von Schweizer Frachter

Die Container stammten laut "Bild" von einem Schweizer Frachter, der von Rotterdam nach Frankfurt gefahren war. Die Container sollten in Frankfurt-Höchst beladen und dann weiterverschifft werden. Zuvor seien sie bereits am vergangenen Freitag abgesucht worden, um sicherzustellen, dass sie leer waren. Dabei waren die Taschen mit den Drogen entdeckt worden. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren