Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Drosten, Streeck, Bhakdi: Diese Köpfe bestimmten die Diskussionen 2020

Jahresrückblick 2020

26.12.2020

Drosten, Streeck, Bhakdi: Diese Köpfe bestimmten die Diskussionen 2020

Drei Virologen, drei unterschiedliche Meinungen. Von links Drosten, Streeck und Bahakdi.
Bild: dpa/AZ

Mediziner sind inzwischen so bekannt wie Stars und Politiker. Drei von ihnen sind mit ihren unterschiedlichen Ansätzen in die Öffentlichkeit gerückt.

Mediziner – so bekannt wie Politiker oder Popstars? Vor zwölf Monaten war ein solcher Gedanke noch undenkbar – heute drängt er sich fast von allein auf. Im Bewusstsein der Menschen dieses Landes haben dabei sicherlich vor allem drei Wissenschaftler Platz genommen: Christian Drosten, Hendrik Streeck und Sucharit Bhakdi. Sie unterscheiden sich fachlich in etwa so weit voneinander, wie sich – und dies ist bitte nicht ernst zu nehmen – Konservative, Sozialdemokraten und Grüne unterscheiden. Oder Rapper, Hardrocker und Volksmusiker.

Christian Drosten erhält Morddrohungen - wohl von radikalen Corona-Skeptikern

Der Berliner Charité-Professor Christian Drosten kam zuerst auf die Bühne. Der gebürtige Emsländer war an der Entwicklung des weltweit ersten Corona-Tests mitbeteiligt. Viele Menschen lauschten im Jahr 2020 seiner ruhigen Stimme, wenn der 48-Jährige in den Podcasts des Norddeutschen Rundfunks seine Erkenntnisse zum Coronavirus ausbreitete. Überdies ist Drosten Berater der Bundesregierung. Inzwischen ist Drosten vielleicht gar nicht mehr so froh über seine Popularität, denn er erhält – wohl aus Kreisen radikaler Corona-Skeptiker – gar Morddrohungen. Drosten, der vor seiner Zeit als Chef-Virologe der Charité das Institut für Virologie am Universitätsklinikum Bonn leitete, gilt als Wissenschaftler, der strenge Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus für richtig hält.

Hendrik Streeck rückte durch die Heinsberg-Studie in den Mittelpunkt

Sein direkter Nachfolger in Bonn ist übrigens Hendrik Streeck. Der 43-Jährige hat den ersten deutschen Corona-Hotspot im niederrheinischen Heinsberg aufgearbeitet und kommt immer wieder zu dem Schluss: Covid-19 ist gefährlich – aber nicht so gefährlich, wie viele meinen. Große Teile der Bevölkerung, Junge und Menschen ohne Vorerkrankungen müssen laut Streeck nur selten mit schweren Verläufen rechnen. Er rät darum zu besonnenen Maßnahmen. Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte er einmal, dass sein persönlicher Kontakt zu Drosten „derzeit ruht“.

Sucharit Bhakdi: Die Galionsfigur vieler Corona-Kritiker

Der emeritierte Epidemiologe Prof. Sucharit Bhakdi gilt als Galionsfigur vieler Corona-Kritiker. Er betonte schon kurz nach Aufkommen der Krise, dass Corona nicht wirklich gefährlich sei. In seinem Bestseller „Corona Fehlalarm“ bezeichnete er jene, die die Maskenpflicht eingeführt haben, als „dumm“ und gab sich für einen Wissenschaftler reichlich polemisch. Nun ja. Wer weiß, welche Virologen uns 2021 beschäftigen werden.

In einer früheren Version lautete die Überschrift dieses Textes "Drosten, Streeck, Bhakdi: Die Virologen des Jahres 2020". Diese missverständliche Formulierung haben wir angepasst.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

28.12.2020

Guten Tag, Herr Bär,
wenn Sie über die Arbeit von Virologen berichten möchten, weshalb referieren Sie dann über die Arbeit des Herrn Sucharit Bhakdi?

Permalink
27.12.2020

@ Markus B.
>>Dann stellen wir fest, daß Herr Christian "wo ist meine Habilitation?" Drosten ... .<<

Haben Sie für diese schwerwiegende Beschuldigung, dass Hr. Drosten zu Unrecht Professor ist, einen seriösen Beleg? Oder wollen Sie einfach diffamieren?

Raimund Kamm

Permalink
27.12.2020

@ Johann S.
>> Seine Vorhersage vom Frühling 2020, im Herbst 2020 sei alles vorbei hat jedenfalls leider nicht zugetroffen.<<

Das sehe ich auch so. Wer als Virologe im Frühjahr gesagt hat, "alles halb so schlimm" hat sich disqualifiziert.

Raimund Kamm

Permalink
26.12.2020

Jetzt schauen wir mal nach wieviele Publikationen und Citations in wissenschaftlichen Journalen diese drei Professoren so aufzuweisen haben.
Dann stellen wir fest, daß Herr Christian "wo ist meine Habilitation?" Drosten bei Prof. Bhakti höchstens als Praktikant anfangen dürfte.
Was also qualifiziert ihn dazu, überhaupt in dieser Riege genannt zu werden?

Permalink
26.12.2020

Wieder mal ein Verschwörungstheoretiker unter uns? Die frei erfundenen Vorwürfe gegen Dr. Drosten wurden von seiner Universität, der Goethe-Universität Frankfurt, unter dem Titel "Falschbehauptungen zum Promotionsverfahren von Prof. Dr. Christian Drosten" längst widerlegt:
https://aktuelles.uni-frankfurt.de/aktuelles/falschbehauptungen-zum-promotionsverfahren-von-prof-dr-christian-drosten/

Permalink
28.12.2020

https://de.wikipedia.org/wiki/Sucharit_Bhakdi
https://www.swr3.de/aktuell/faktencheck-sucharit-bhakdi-corona-impfung-100.html
https://www.schwaebische.de/portale/gesundheit_artikel,-faktencheck-falsche-zahlen-zu-nebenwirkungen-bei-corona-impfung-_arid,11309121.html
https://www.tag24.de/thema/coronavirus/salzburg-sucharit-bhakdi-impfung-biontech-pfizer-talkshow-servus-tv-zahlen-1770976
https://www.volksverpetzer.de/tag/bhakdi/
https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/bhakdi-manipuliert-corona/

Permalink
26.12.2020

Man sollte bei so einem Bericht denn doch zwischen Virologen und "Virologen" unterscheiden...

Permalink
26.12.2020

Sucharit Bhakdi ist ein hochanständiger Mensch, der jedem seiner Berufskollegen die Hand zum Dialog reicht.
Leider hat man diese bisher nie wirklich angenommen. Warum wohl ?
Wer auf youtube nach ihm schaut, der weiß letztlich ganz gut Bescheid was läuft.

Permalink
26.12.2020

Leider haben Sie nicht ganz recht. Das mit hochanständig und handreichend mag stimmen. Aber wenn man die youtube Videos schaut, erfährt man Dinge, die auch nicht ganz stimmen. Seine Vorhersage vom Frühling 2020, im Herbst 2020 sei alles vorbei hat jedenfalls leider nicht zugetroffen.

Permalink
28.12.2020

Vermutlich liegt es daran, dass Sucharit Bhakdi kein Berufskollege der Herren Drosten und Streeck ist.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren