1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dschungelcamp 2020, Porträt: Das ist Markus Reinecke

Porträt

17.01.2020

Dschungelcamp 2020, Porträt: Das ist Markus Reinecke

Markus Reinecke ist Kandidat beim Dschungelcamp 2020.
Bild: TVNOW / Arya Shirazi

Markus Reinecke ist als Trödel- und Antiquitätenhändler bekannt und ist jetzt im Dschungelcamp 2020 zu sehen. Wir stellen Ihnen den 50-Jährigen näher vor.

Markus Reinecke war bereits in zahlreichen Fernsehsendungen in seiner Rolle als Experte für Trödel und Antiquitäten zu sehen. Nun ist er als Kandidat im Dschungelcamp 2020 dabei. Hier stellen wir ihn genauer vor.

Dschungelcamp 2020: Das ist Markus Reinecke

Geboren wurde Markus Reinecke am 22. Januar 1969 in Hildesheim, wo er nach seinem Schulabschluss eine Ausbildung zum Sozialversicherungskaufmann absolvierte. Danach studierte er Verwaltungswirtschaft in Kassel und verkauft seit 2002 in seinem eigenen Laden in Wesseln Antiquitäten und andere auserlesene Waren.

Markus Reinecke als Kandidat im Dschungelcamp 2020

An seiner Erfahrung vor der Kamera dürfte die Teilnahme bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" nicht scheitern, schließlich war der 50-Jährige seit 2010 bereits in neun verschiedenen TV-Produktionen zu sehen. Angefangen hat seine Fernsehkarriere damals mit der RTL-Sendung "Die große Reportage", bevor Reinecke dann ein Jahr später bei "Abenteuer Leben: Lost and Sold" zu sehen war. Seit 2018 hat er einen festen Platz in "Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal". (AZ)

Hier stellen wir die Dschungelcamp-Kandidaten 2020 vor.
12 Bilder
Das sind die Kandidaten im Dschungelcamp 2020
Bild: TVNOW / Arya Shirazi

Hier stellen wir alle Teilnehmer vor: Dschungelcamp-Kandidaten 2020.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren