Newsticker

Rekord-Neuinfektionen in den USA: Trump tritt mit Mund-Nasen-Schutz auf
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Du allein": So war der Stuttgart-Tatort gestern

Tatort heute

25.05.2020

"Du allein": So war der Stuttgart-Tatort gestern

Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) mit der Leiche eines jungen Joggers: Szene aus dem Stuttgart-Tatort "Du allein", der gestern im Ersten lief.
Bild: Benoît Linder, SWR

Zwei anscheinend wahllose Morde, keine Spur, keine Verdächtigen. Ihr 25. Tatort wird für Lannert und Bootz zu einem Wettrennen gegen die Zeit. Lohnte sich "Du allein"? Die Kritik.

  • "Du allein" hieß der neue Tatort aus Stuttgart, der gestern am Sonntag (24.05.2020, 20.15 Uhr) im Ersten lief.
  • In ihrem 25. Fall haben es die beiden Kommissare Thorsten Lannert und Sebastian Bootz mit einem Heckenschützen zu tun, der seine Opfer anscheinend wahllos ins Visier nimmt. Oder gibt es doch eine Verbindung?
  • In unserem Tatort-Schnellcheck bekommen Sie alle Infos zu den Kommissaren, Handlung, Kritik und Darstellern.

Handlung: Der Stuttgart-Tatort vom Sonntag im Schnellcheck

Vor ihrer Haustüre wird eine Frau erschossen; ein gezielter Schuss vom Dach eines Hochhauses aus, offensichtlich von einem versierten Schützen. Auf der Patronenhülse ist eine "1" eingraviert. Mehr Indizien gibt es nicht und Stuttgarter Tatort-Ermittler Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) ahnen Böses. Denn kurz vor der Tat ist ein Brief bei Ihnen eingegangen. Adressiert an die "Die Ermittler im heutigen Mordfall". Und in dem Schreiben steht nicht mehr als eine "1".

Als Elisabeth Vogel nichtsahnend nach Hause kommt, wird sie ohne Vorwarnung erschossen.
Bild: Benoît Linder, SWR

Nach dem Mord folgt ein zweiter Brief mit einer Geldforderung: Drei Millionen, sonst folgt Mord Nummer 2, an irgendeiner anderen Stelle der Stadt. Die Geldübergabe wird raffiniert eingefädelt, aber auch die Kommissare bereiten sich sorgfältig vor. Trotzdem kann der Täter nicht gefasst werden. Stattdessen schlägt er wieder zu: Ein Jogger wird mitten in den Weinbergen getötet.

Tatort Kritik: Lohnte es sich, bei "Tatort: Du allein" einzuschalten?

Autor Wolfgang Strauch hat mehr geschrieben als nur einen einzigen "Tatort", ihm ist das Rennen der Ermittler gegen den unbekannten Heckenschützen zu wenig. Deshalb verbindet er genau genommen gleich zwei Fälle miteinander: denn als Lannert und Klare das Leben der scheinbaren Zufallsopfer minuziös durchleuchten, stoßen sie auf ein Drama, das in ähnlicher Form und fernab der Drehbücher vor vier Jahren bundesweit Entsetzen ausgelöst hat.

Thorsten Lannert (Richy Müller) und KTI-Spezialistin Andrea Botros (Isabel Schosnig) machen sich Gedanken über die Schussbahn.
Bild: Benoît Linder, SWR

Vergleichsweise früh geben Strauch und Regisseurin Friederike Jehn dem Menschen am Gewehr ein Gesicht. Viel spannender ist eh das Motiv, das den Zuschauer auch mit einer Gewissensfrage zurücklässt. Die Wahl-Münchnerin Katja Bürkle, in Stuttgart auf heimischem Terrain unterwegs, sowie Karl Markovics stechen aus dem starken Ensemble heraus.

Lesen Sie dazu auch die Pressestimmen: "Spannend bis zum Ende": Die Kritik zum Stuttgart-Tatort

Schauspieler: Das waren die Darsteller im Stuttgart-Tatort

  • Thorsten Lannert: Richy Müller
  • Sebastian Bootz: Felix Klare
  • Tamara Stuber: Katja Bürkle
  • Peter Jensch: Karl Markovics
  • Andrea Botros: Isabel Schosnig
  • Stefanie Beck: Maja Beckmann
  • Emilia Alvarez: Carolina Vera
  • Dr. Daniel Vogt: Jürgen Hartmann

Tatort gestern: Stream und ganze Folgen in der ARD-Mediathek

Das Erste zeigt alle Tatort-Folgen parallel zur TV-Ausstrahlung am Sonntag auch als Live-Stream in der ARD-Mediathek (zur Mediathek). Die Folgen sind dort im Anschluss sechs Monate lang abrufbar - aus Jugendschutzgründen allerdings nur zwischen 20 und 6 Uhr. Ein Vorschau zu jedem neuen Fall postet das Erste zudem immer auch auf der Tatort-Facebook-Seite.

Kommissare: Lannert und Bootz sind die Tatort-Ermittler in Stuttgart

Seit 2008 ermitteln Richy Müller alias Thorsten Lannert und Felix Klare als Sebastian Bootz in Stuttgart. Lannert ist im Team der harte Hund. Unbequem, impulsiv, bissig, aber nicht ohne Humor. Vor seiner Zeit als Hauptkommissar in Stuttgart war er verdeckter Ermittler in Hamburg; Schwerpunkt: organisierten Kriminalität. Ein Job, der sein Leben nachhaltig prägte. Denn der Neuanfang kam nicht freiwillig: Unter tragischen Umständen im Zuge seiner Enttarnung verlor Lannert seine Frau Susanne und seine Tochter Lilli. Er selbst wurde durch einen Schuss in die Brust schwer verletzt. Kein Wunder, dass Lannert nicht unbedingt der Vorzeige-Teamplayer ist. Der Mitfünfziger tendiert zum Alleingang, das Misstrauen in ihm sitzt tief.

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
22 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Bild: Hendrik Heiden, Bavaria Fiction GmbH/BR

Ganz anders tickt sein Partner Bootz mit seinem ausgeprägten Hang zur Kriminalpsychologie. Kontrolliert und analytisch geht er die Fälle an, gerne vom Schreibtisch aus. Sein Markenzeichen ist die braune Lederjacke, die er seit der ersten Folge trägt. Von seiner Frau und den zwei Kinder lebt Bootz getrennt.

Sendetermine: Das sind die kommenden Tatort-Folgen am Sonntag

Fans des Tatorts steht eine der längsten Sommerpausen bevor. Die Zeit ohne neue Krimis dauert voraussichtlich 13 Wochen - vom 8. Juni bis 6. September. Am 14. Juni ist noch ein neuer Fall aus der Krimireihe "Polizeiruf 110" zu sehen.

An den elf Sonntagen 21. Juni bis 30. August sind Tatort-Wiederholungen geplant, die die Zuschauer im 50. Jubiläumsjahr mitbestimmen sollen. Das Ergebnis der Wahl wird jeweils am Freitag vor der Ausstrahlung bekannt gegeben. Die Liste mit den 50 zur Wahl stehenden Folgen wird ab Sonntag, 14. Juni, vom Ersten auf seiner Website bereitgestellt. Die Auswahlliste besteht aus den 50 beim Publikum besonders erfolgreichen Tatort-Krimis der letzten 25 Jahre.

  • 24. Mai: "Tatort: Du allein" (Stuttgart)
  • 31. Mai: "Bausünden" (Wdh., Köln)
  • 01. Juni: "Tatort: Der letzte Schrey" (Weimar)
  • 07. Juni: "Tatort: Lass den Mond am Himmel stehn" (München)
  • 14. Juni: "Polizeiruf 110: Der Tag wird kommen" (Rostock)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

"

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren