Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ehe-Aus bei "Brangelina": Die ewige Liebe endet in Hollywood oft schon nach Monaten

Ehe-Aus bei "Brangelina"
21.09.2016

Die ewige Liebe endet in Hollywood oft schon nach Monaten

Die Ehe von Angelina Jolie und Brad Pitt ist nach zwei Jahren gescheitert.
Foto: Facundo Arrizabalaga (dpa)

Sie waren das Traumpaar in Hollywood. Trotzdem hielt die Ehe von Angelina Jolie und Brad Pitt nur zwei Jahre. Das ist in Hollywood keine Seltenheit, wie diese Beispiele zeigen.

Die Nachricht vom Ehe-Aus bei "Brangelina" schlug am Dienstag wie eine Bombe ein - dabei ist es nicht selten, dass bei bewunderten Hollywood-Traumpaaren die Liebe erlischt. Mit ihrer zwölfjährigen Beziehung hielten es Brad Pitt und Angelina Jolie vergleichsweise lange miteinander aus. Die Ehe hielt jedoch nur zwei Jahre.

Dennis Rodman und Carmen Electra: Mit zu den Schnellsten gehört sicherlich der exzentrische US-Basketballer, der bereits wenige Tage nach seiner Hochzeit mit der "Baywatch"-Schauspielerin im Jahr 1998 die Annullierung beantragte. Dabei machte er geltend, bei der Hochzeitszeremonie nicht im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten gewesen zu sein. Nicht einmal 150 Tage dauerte die Liaison.

Nicoloas Cage und Lisa Marie Presley: Recht flott ging es auch mit der Ehe des Hollywoodstars und der Tochter von Elvis Presley bergab. Ende 2002 reichte Cage nach nur dreimonatiger Ehe die Scheidung ein. Im Frühjahr 1994 trennte sich Presley von dem Musiker Danny Keough.

Michael Jackson und Lisa Marie Presley: Die Ehe des verstorbenen King of Pop mit der Tochter der Rock'n Roll-Legende dauerte etwas länger: sie wurde 1995 nach anderthalb Jahren geschieden. Dabei hatte sich Presley nach eigenen Worten "wirklich in ihn verliebt, aber ich wusste nicht, was er vorhatte".

Vor Angelina Jolie war Brad Pitt mit Jennifer Aniston verheiratet

Brad Pitt und Jennifer Aniston: "Ich werde Brad für den Rest meines Lebens lieben", sagte die US-Schauspielerin im Juni 2006 - da waren sie jedoch schon im Jahr zuvor geschieden worden. Immerhin gut vier Jahre waren sie ein Ehepaar. 2004 lernte Pitt bei Dreharbeiten Angelina Jolie kennen.

Tom Cruise und Nicole Kidman: 2001 kam das Ehe-Aus nach elf Jahren. Nach einer dreijährigen Beziehung zu Hollywood-Star Penelope Cruz lernte Cruise 2005 die Schauspielerin Katie Holmes kennen; beide ließen sich 2012 nach gut fünf Ehejahren scheiden.

Bruce Willis und Demi Moore: Die Scheidung von Schauspielerkollege Willis war für Moore die zweite: Sie war bereits von 1980 bis 1984 mit dem Rockmusiker Freddie Moore verheiratet, von 1987 bis 2000 folgte Hollywood-Star Willis. Inzwischen hat sie mit der Trennung von Ashton Kutcher ihre dritte Scheidung (November 2013) hinter sich.

Eine Liebe für die Ewigkeit? Angelina Jolie und Brad Pitt
9 Bilder
"Brangelina": Ehe-Aus bei Angelina Jolie und Brad Pitt
Foto: Matt Sayles/Invision/AP/son

"Bewusste Entkopplung" bei Gwyneth Paltrow und Chris Martin

Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Die Hollywood-Schauspielerin reichte im April 2015 ihre Scheidung von dem Coldplay-Sänger ein. Ein Jahr zuvor hatte das Paar seine Trennung öffentlich gemacht und dabei von einer "bewussten Entkopplung" gesprochen. Die US-Schauspielerin und der Brite wurden immer wieder gemeinsam mit den Kindern in der Öffentlichkeit gesehen.

Johnny Depp und Amber Heard: Der US-Schauspieler heiratete im Februar 2015 nach seiner langjährigen Beziehung mit der französischen Sängerin und Schauspielerin Vanessa Paradis seine Kollegin Amber Heard. Nur 15 Monate später begann ein Rosenkrieg: Heard warf Depp häusliche Gewalt vor und erwirkte eine richterliche Verfügung, wonach sich ihr Ex-Partner ihr vorläufig nicht mehr nähern durfte. Im August erfolgte eine Einigung auf die Scheidungsmodalitäten.

Halle Berry und Oliver Martinez: Nach zwei Jahren Ehe reichten die US-Schauspielerin und ihr französischer Kollege im Oktober 2015 die Scheidung ein. Die beiden waren seit dem Jahr 2010 zusammen, Martinez war zuvor mehrere Jahre mit der australischen Sängerin Kylie Minogue liiert.

Melanie Griffith und Antonio Banderas: Wie bei vielen Hollywood-Paaren wurden auch bei der US-Schauspielerin und ihrem spanischen Kollegen "unüberbrückbare Differenzen" als Grund angegeben, als im Juni 2014 die Trennung bekannt wurde. Immerhin hatte die Ehe 18 Jahre gehalten. Für Banderas war es die zweite Ehe, für Griffith bereits die vierte - sie war gleich zweimal mit ihrem Kollegen Don Johnson verheiratet gewesen. Daniel-Karl Jahn, AFP

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.