1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ein Doodle für Herta Heuwer - die Frau mit der Currywurst

100. Geburtstag

30.06.2013

Ein Doodle für Herta Heuwer - die Frau mit der Currywurst

Herta Heuwer könnte heute 100. Geburtstag feiern. Herta wer? Die Frau, der wir die Currywurst zu verdanken haben. Google ehrt die Berlinerin heute mit einem Doodle.
Bild: Tha Fdt Dha, dpa

Herta Heuwer könnte heute 100. Geburtstag feiern. Herta wer? Die Frau, die für uns die Currywurst erfand. Google ehrt die Berlinerin mit einem Google-Doodle.

Herta Heuwer: Die Soße mit der Patentnummer 721319 hat dank ihr aus der dicken Wurst eine Legende gemacht. Am 21. Januar 1959 ließ die Berlinerin das Gemisch aus Tomatenmark und Gewürzen am Münchner Patentamt als Marke eintragen. Es war die Geburtsstunde der Currywurst.

„Aus Langeweile“, erzählte Herta Heuwer später, habe sie das Rezept an einem verregneten Septemberabend 1949 erfunden. Dass sie damit eines der beliebtesten Nationalgerichte schuf, wurde erst viel später klar. Und bis heute ist umstritten, ob die Erfindung der Currywurst nicht doch in Hamburg oder gar im Ruhrgebiet stattgefunden habe. Vielleicht deshalb hängt der Geschmack der Wurst auch vor allem davon ab, wo sie gekauft wird.

Herta Heuwer: Erfand sie wirklich die Currywurst?

Denn bei der Zubereitung gibt es „in Deutschland zahlreiche Unterschiede“, erfährt man vom Currywurstmuseum in Berlin: In der Hauptstadt würden hauptsächlich Brühwürste „wahlweise mit oder ohne Darm“ verwendet und mit einem „scharf-tomatigen Gemisch übergossen“. Die „hanseatische“ Wurst hingegen wird demnach mit einer „bräunlich-süßlichen“ Sauce serviert.

Und in Bayern? „Da ist doch die Weißwurst“, weiß man im hauptstädtischen Wurstmuseum. Ja. Und Currywürste, sagt der bayerische Fleischerverband, sind hier „im Prinzip dicke Wiener mit Tomaten-Currysoße“. Und Pommes.

Eine Gedenktafel erinnert an Heuwer in Berlin

Herta Heuwer, 1913 in Königsberg geboren und im Juli 1999 in Berlin gestorben, hatte ihren Imbissstand an der Ecke Kant-/Kaiser-Friedrich-Straße in Berlin-Charlottenburg. Seit 2003 befindet sich am ehemaligen Standort eine Gedenktafel zu ihren Ehren.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Von anderen wird Berlin übrigens als Ursprungsort der Currywurst angezweifelt. In Uwe Timms Novelle Die Entdeckung der Currywurst von 1993 schreibt er die Erfindung Lena Brückner zu, die einen Imbiss am Großneumarkt in Hamburg betrieben hat und die erste Currywurst bereits 1947 servierte.

Google jedenfalls scheint keine Zweifel zu haben, wem wir nun die Currywurst verdanken. Das Unternehmen widmet dem 100. Geburtstag von Herta Heuwer heute ein eigenes Google-Doodle. Es zeigt - eine Currywurst. kold, bo

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren