1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ein Exzentriker wird 75: Schauspieler Helmut Berger lallt nicht mehr

Porträt

29.05.2019

Ein Exzentriker wird 75: Schauspieler Helmut Berger lallt nicht mehr

Helmut Berger im Jahr 2015. Nun wird der Schauspieler 75 Jahre alt.
Bild: Jens Kalaene, dpa

Lange galt er als schönster Mann der Welt. Davon ist heute nichts mehr übrig. Aber immerhin scheint der Schauspieler den Alkohol im Griff zu haben.

Helmut Berger war einmal so schön, dass man selbst als heterosexueller Mann von seinem perfekten Aussehen hingerissen sein konnte. Der Mann, der im oberösterreichischen Kurort Bad Ischl zur Welt kam, war in den 60er und 70er Jahren ein Pin-up-Boy, ein Weltstar, ein Adonis, der mit Liz Taylor, Burt Lancaster und Romy Schneider vor der Kamera stand. Berger wirkte überirdisch anmutig, als wäre er der Romanwelt Oscar Wildes entsprungen und in der Realität materialisiert. Doch dann verwandelte er sich in einen aufgedunsenen Weinschlauch. Lallte sich durch Talkshows. Ließ keine Peinlichkeit aus. Nun wird der Schauspieler 75 Jahre alt.

Helmut Berger war früher Inbegriff des Jetsets

Berger, früher Inbegriff des Jetsets, der lange in Rom wohnte, fließend Italienisch, Französisch und Englisch spricht, lebt seit 2004 in Salzburg, wo er seine pflegebedürftige Mutter bis zu ihrem Tod 2009 versorgte. Berger hat sich stets gerühmt, bisexuell zu sein. Dass für ihn Moral keine Rolle spiele, dass er völlig frei sei. Trotzdem hat er sich vom Tod seines Lebensgefährten, des italienischen Aristokraten und Kultregisseurs Conte Don Luchino Visconti di Modrone, im Jahr 1976 nicht mehr wirklich erholt. Damals zerbrach seine Lebensstütze. Der Dandy war also doch nicht völlig frei.

Helmut Berger (rechts ) 1977 während Filmaufnahmen mit Schauspielerkollege Udo Kier. 
Bild: Horst Ossinger, dpa

Wer sich mit jenen Dingen beschäftigt, die Berger in den vergangenen 20 Jahren getrieben hat, erfährt eine Biografie, die schon fast Schmerzen auslösen kann. Berger ist zwar seit 1994 mit der Schauspielerin Francesca Guidato verheiratet (die beiden gehen seit 1997 getrennte Wege). Das hinderte ihn aber nicht daran, 2015 auf Ibiza in einer (rechtlich nicht bindenden) Zeremonie den auch als „Botox-Boy“ bezeichneten 36 Jahre jüngeren Florian Wess zu heiraten. Seine Gattin erstattete daraufhin Anzeige wegen Bigamie. Nur wenige Monate später trennte sich Wess von Berger, weil dieser sich in der Doku „Helmut Berger, Actor“ vor laufender Kamera besäuft und selbst befriedigt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

2013 zog Helmut Berger ins Dschungelcamp ein

Berger bekannte, dass er 2013 ins RTL-Dschungelcamp gezogen war, weil er dafür ordentlich Geld bekommen hatte. Angeblich lebt der Exzentriker von 450 Euro Rente. Das Testament Viscontis, in dem er als Erbe eingesetzt war, ist bis heute verschwunden. Was irgendwie nicht zum Thema Altersarmut passt: Berger verbringt einen Teil des Jahres immer auf Ibiza.

Seit 2018 ist Helmut Berger, 1,79 Meter groß und 100 Kilo schwer, angeblich trocken. Bis auf ein gelegentliches Glas Champagner, wie er sagt. Er zeigt sich entwicklungsbereit. Und gab im Februar 2018 an der Volksbühne Berlin – mit 73 Jahren – sogar sein Theaterbühnendebüt. Darin spielte er einen dahinsiechenden Baron der Barockzeit. Wen wundert’s.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren