Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Enorm starker Krimi": Die Kritik zum Kieler Tatort heute

Tatort Kritik

10.05.2020

"Enorm starker Krimi": Die Kritik zum Kieler Tatort heute

Borowski (Axel Milberg) kümmert sich um den schwer verletzten Sandro (Louis Held): Szene aus dem Kieler Tatort "Borowski und der Fluch der weißen Möwe", der heute im Ersten lief.
Bild: Christine Schroeder, NDR

Es geht um Scheitern und Selbstjustiz: Borowski und Sahin ermitteln in einem starken Tatort aus Kiel. Kritik und Pressestimmen.

Wie eine stumme Zeugin begleitet eine Möwe im neuen Kieler "Tatort" das tragische Geschehen: Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) und Kollegin Milan Sahin (Almila Bagriacik), erleben einen Mord an der Polizei-Hochschule selber mit und müssen die Hintergründe aufklären.

"Es geht um verwüstete Lebensläufe, um die Wucht eines schweren Traumas, um Hass, Wut, Ohnmacht und darum, wie durch Gedankenlosigkeit und Zufälle eine Spirale der Gewalt in Gang gesetzt wird - und mittendrin unsere Helden, die mit sich und ihrem Handeln hadern", sagt Volker A. Zahn im ARD-Presseheft. Milberg betont im dpa-Gespräch, dass im Film Polizeischüler das Recht in die Hand nehmen. "Dies ist angesichts der Radikalisierung der Gesellschaft ein hochaktuelles Thema."

Von der Presse gibt es viel Lob für den Tatort heute. Die Kritik zu "Borowski und der Fluch der weißen Möwe".

Kritik zum Kiel-Tatort heute: "Ein überdurchschnittlicher Krimi"

Milieudrama, Mädchenträumerei, Psycholabyrinth: Dieser stark beginnende Tatort schlingert am Ende ziellos zwischen Authentizität und Überzeichnung. Der Spiegel

Ein überdurchschnittlicher Krimi aus der Tatort-Reihe, der allerdings ans Eingemachte geht. Stern

Tatort-Neuling Hüseyin Tabak hat einen erstaunlich robust-routinierten Krimi inszeniert. Keine Mätzchen, kein Privatkram, eingeschworene Polizeischüler, die von der Vergangenheit eingeholt werden, treffen auf eigenwillige Kommissare, die sich im Laufe der Ermittlungen auf Augenhöhe näherkommen, rein beruflich. Der Tagesspiegel

 Statt "Wer war‘s?"-Rätsel eine "Warum nur?"-Tragödie. Nicht der beste, aber ein guter Borowski! Bild

Haben Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagriacik) versagt? An einer Polizei-Hochschule wird ein junger Polizist getötet.
Bild: Gordon Timpen, NDR

Tatort Bewertung: Emotional eindrückliche Krimi-Kost

"Borowski und der Fluch der weißen Möwe" bietet ein Beispiel für einen atemberaubenden Tatort-Einstieg, dem dann etwas die Luft ausgeht. Das passt zum Bild, aber nicht zu einem Krimi. Frankfurter Rundschau

Der Anfang lebt von Überraschungen, Tempo und gut gesetzten Kontrasten. Danach werden nur noch Kollegen-Kriege, hysterische Verhör-Situationen und innere Konflikte zu Handlungstreibern. Da ist viel Geschrei und viel Verzweiflung – eine Mechanik, die hier nicht funktioniert. Neue Zürcher Zeitung

 

"Der Fluch der weißen Möwe" ist ein enorm starker Krimi, der selbstbewusst mit dem "Happy End"-Zwang vieler Genrekollegen aufräumt und den Blick auf eine Realität richtet, in der am Ende eben nicht immer alles gut ist. Man muss bereit dafür sein, seinen Sonntagabend an einem düsteren Ort zu verbringen - wer das schafft, wird aber mit Sicherheit belohnt. ntv

"Borowski und der Fluch der weißen Möwe" mit Axel Milberg ist einmal mehr emotional eindrückliche Krimi-Kost aus Kiel. Ärgerlich ist nur, dass es dem Täter allzu leicht gemacht wird. RP Online

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
22 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Bild: Anjeza Cikopano, ARD Degeto/ORF/Lotus Film

Kritik und Pressestimmen zu den letzten Tatort-Folgen am Sonntag

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren