Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Es hat sich ausgerollt: Segways werden nicht mehr hergestellt

Mobilität

10.07.2020

Es hat sich ausgerollt: Segways werden nicht mehr hergestellt

Touristen fahren mit Segways durch Berlin-Mitte. Ein solchen Bild wird wohl bald nur noch in den Geschichtsbüchern zu sehen sein. Denn die Segways werden nun nicht mehr produziert.
Bild: Jens Kalaene, dpa

Das chinesische Unternehmen Ninebot hat die Produktion von Segways eingestellt. Ein Blick auf die Gründe.

Mit dem Blick in die Zukunft hat sich bekanntlich schon so mancher schwergetan. Das gilt nicht zuletzt für das Thema Mobilität. Viel zitiert wurde in diesem Zusammenhang etwa Kaiser Wilhelm II. Der Preuße gab sich sehr überzeugt, dass das Automobil nur eine vorübergehende Erscheinung sein könne. Und sich keineswegs gegen das Pferd durchsetzen werde. Aber man würde Wilhelm natürlich auch schweres Unrecht antun, wenn man ihn als einen der ganz großen deutschen Denker bezeichnen täte.

Runde 100 Jahre später wurde für den gerade erfundenen Segway ebenfalls ein überzeugter Blick in die Zukunft geworfen. Der Stehroller sollte den Personentransport, das Leben in den Städten revolutionieren, ja gar das Auto ablösen. Prophezeite zumindest – völlig überraschenderweise – sein Erfinder Dean Kamen.

Die Produktion von Segways wird wegen mangelnder Nachfrage eingestellt

Doch dann häuften sich die Missgeschicke. Als der frühere US-Präsident George W. Bush sich 2003 als Trendsetter erweisen wollte, verlor er beim Anfahren mit dem wackelnden Segway das Gleichgewicht und fiel vorne über. Und der britische Multimillionär Jimi Heselden, der 2009 die damals schon recht erfolglose Segway-Herstellerfirma gekauft hatte, stürzte tragischerweise später ausgerechnet mit einem Segway über eine Klippe in den Tod.

2015 schließlich übernahm das chinesische Start-up Ninebot die Herstellerfirma. Und stellt nun Mitte Juli die Produktion wegen mangelnder Nachfrage ein. Aber, ehrlich: Wen wundert es? Viele eingefleischte Fahrradfahrer etwa haben schon immer gewusst, dass ein Segway einfach nur überflüssiger Unfug ist. Und verschwinden wird. Wie es bald wohl dem E-Scooter ergeht?

Mehr zum Thema:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren