Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Eurojackpot: Die Jagd nach den 90 Millionen geht weiter

Eurojackpot am Freitag

13.05.2015

Eurojackpot: Die Jagd nach den 90 Millionen geht weiter

Beim Eurojackpot geht es in die nächste Runde. Es gibt weiterhin 90 Millionen Euro zu gewinnen.
Bild: Oliver Berg (dpa)/Symbolfoto

"Eurojackpot nicht geknackt": Diese Schlagzeile vom Freitag lässt hoffen. Denn nun haben Tipper noch einmal die Chance auf 90 Millionen Euro. Was Sie zum Eurojackpot wissen müssen.

Beim Eurojackpot geht es weiter um die Rekord-Gewinnsumme von 90 Millionen Euro. Denn bei der Ziehung am Freitag hatte kein Spieler die richtigen Zahlen getippt - trotz des europaweiten Spieleinsatzes von 81 Millionen Euro.

Eurojackpot am Freitag nicht geknackt - Rekordsumme bleibt

Zwei Spieler aus Deutschland durften sich dennoch freuen - Sie wurden dank des Eurojackpots zu Millionären. Die Tipper aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg lagen nur knapp daneben, sie hatten die fünf Gewinnzahlen und eine Eurozahl richtig erraten. Nur die zweite Zusatzzahl (Eurozahl) fehlte ihnen für den Rekordgewinn von 90 Millionen Euro. Über 4,3 Millionen Euro freuen sie sich aber sicher auch.

Übrigens: Die Bestmarke beim Eurojackpot hält ein Finne. Er hatte dank der richtigen Gewinnzahlen im Dezember 2014 insgesamt 61,2 Millionen Euro gewonnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eurojackpot: Wann ist die Ziehung? Und wann Annahmeschluss?

Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt am Freitagabend in Helsinki. Bereits am späten Freitagabend werden die Gewinnzahlen und Gewinnquoten im Internet bekanntgegeben. Eine Gewinnauszahlung ist ab Samstagmorgen möglich. Zur Abholung des Geldes benötigt man die Spielscheinquittung.

Annahmeschluss für die Eurojackpot-Ziehung ist in Bayern um 19 Uhr. In einigen Bundesländern kann es eine abweichende Regelung (früherer Annahmeschluss) geben.

Und diese Gewinnzahlen wurden bisher am häufigsten gezogen: 50 (8x), 23 (9x), 24 (10x), 27 (10x) und 31 (10x). Bei den Eurozahlen liegen 2 (37x), 6 (33x) und 1 (29x) vorn.

Lotto spielen mehr Menschen als Eurojackpot

Nach Zahlen aus der Marktforschung hat das klassische Lotteriespiel 6 aus 49 noch bedeutend mehr Teilnehmer als der Eurojackpot. Nach vorsichtigen Schätzungen spielen in Deutschland rund 16 Millionen Menschen beim nationalen Lotto mit. Beim Eurojackpot sind es deutlich weniger. Aber: Das Durchschnittsalter liegt mit 51 Jahren sechs Jahre unter dem Schnitt der Lotterie 6 aus 49. AZ

Alles zum Eurojackpot unter lotto-bayern.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren