Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj beruft Nationalen Sicherheitsrat ein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Europa-Park Rust: Brand im Europa-Park wahrscheinlich durch technischen Defekt ausgelöst

Europa-Park Rust
19.06.2018

Brand im Europa-Park wahrscheinlich durch technischen Defekt ausgelöst

Feuer im Europa-Park: Nach Angaben des Parks wurden drei Feuerwehrleute leicht verletzt. Besucher kamen nicht zu Schaden.
5 Bilder
Feuer im Europa-Park: Nach Angaben des Parks wurden drei Feuerwehrleute leicht verletzt. Besucher kamen nicht zu Schaden.
Foto: Christine Gertler, dpa

Ende Mai brannte es im Europa-Park Rust. Seitdem wird ermittelt, wie es zu dem verheerenden Brand kommen konnte. Es lag wohl ein technischer Defekt vor.

Seit dem Großbrand im Europa-Park Rust am letzten Mai-Wochenende suchten Kriminaltechniker und Sachverständige des Landeskriminalamts nach der Ursache. Nun teilten die Polizei Offenburg und die Staatsanwaltschaft Freiburg am Mittwoch weitere Details zu dem bisherigen Ermittlungsstand mit.

Feuer im Europa-Park bei "Fjord-Rafting"-Attraktion ausgebrochen

So sei der Großbrand im Europa-Park Rust am 26. Mai wahrscheinlich durch einen technischen Defekt verursacht worden. Das ergaben die bisherigen Ermittlungen zur Brandursache. Das Feuer dürfte demnach im Bereich der Attraktion "Fjord-Rafting" ausgebrochen sein. Hinweise auf ein Fremdverschulden lägen nicht vor. Die Auswertungen der Sachverständigen seien aber noch nicht endgültig abgeschlossen.

Bereits einige Tage nach dem Großbrand sagte ein Polizeisprecher, dass es keine Hinweise auf Brandstiftung gegeben hätte. Trotzdem sei weiter in alle Richtungen ermittelt worden: "Es ist ein sehr großer Brandort."

Der entstandene Millionenschaden bewege sich im zweistelligen Millionenbereich, präzisierte ein Sprecher der Geschäftsleitung von Deutschlands größtem Freizeitpark. Wie lange ein Wiederaufbau der durch das Feuer zerstörten Anlagen dauern könnte, ist seinen Worten zufolge noch unklar.

Europa-Park Rust: Holland in Not, Skandinavien zu

Am Dienstag war nach dem Großfeuer nach Angaben der Betreiber aber fast schon wieder Normalität eingekehrt. In den vom Brand betroffenen Themenbereichen Holland und Skandinavien werde das Fahrgeschäft "Koffiekopjes" (Kaffeetassen) noch in dieser Woche den Betrieb wieder aufnehmen und das Fjord-Rafting in den nächsten Wochen wieder für Besucher offen sein, sagte eine Sprecherin. Die Besucherzahlen seien unverändert stabil.

Der Brand war am Samstagabend ausgebrochen und hatte Teile der Themenbereiche Holland und Skandinavien zerstört. Zudem verbrannte unter anderem auch eine Kleiderkammer mit Tausenden Kleidungsstücken und Accessoires für Mitarbeiter - etwa landestypische Trachten für die Themenbereiche. Eine Halle mit Kostümen für die Shows der Artisten blieb hingegen verschont. Was mit der zerstörten Indoor-Attraktion "Piraten von Batavia" geschehe, sei weiter offen.

Auch die ARD-Sendung "Immer wieder sonntags", die im Europa-Park aufgezeichnet wird, konnte am Sonntag wie geplant beginnen. Moderator Stefan Mross sprach im Zusammenhang mit dem Brand von einer etwas längeren "Schrecksekunde". "An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Einsatzkräften bedanken, bei allen Helfern des Europa-Parks", sagte Mross zu Beginn der Sendung. Kameraschwenks zeigten jubelnde Zuschauer und blauen Himmel. Von der Rauchsäule des Großbrands war nichts mehr zu sehen.

Die Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli hatte am Samstag während der Proben zur Sendung aus sicherer Entfernung mehrere Videos aufgenommen, die sie über Instagram verbreitete:

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

In einer Lagerhalle war am Samstagabend aus noch unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Rund 550 Kräfte von Feuerwehr, THW und Polizei waren im Einsatz, um den Brand im Europa-Park zu bekämpfen und die Besucher in Sicherheit zu bringen. Auf dem Gelände befanden sich etwa 25.000 Menschen. Sieben Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

Europa-Park-Gründer dankt Fans bei Facebook

Am Freitag meldete sich Europa-Park Gründer Roland Mack mit einer besonderen Nachricht an Fans und Freunde des Europa-Parks Rust. "Schwere Stunden sind hinter uns", sagte er in einem bei Facebook veröffentlichten Video. "Ich möchte mich nicht nur bei den Hilfskräften, ich möchte mich auch bei Ihnen bedanken", wandte er sich an Fans und Gäste des Parks, die sich mit Nachrichten und aufmunternden Worten nach dem Brand am Wochenende gemeldet hatten. Man arbeite nun hart daran, alles wieder zu reparieren. "Unser Herz hängt am holländischen Dorf, unser Herz hängt an der Piratenfahrt", so Mack. 

Der Europa-Park Rust ist Deutschlands größter Freizeitpark

Der Europa-Park ist Deutschlands größter Freizeitpark und rechnet in diesem Jahr nach eigener Auskunft mit mehr als 5,6 Millionen Besuchern, ähnlich wie im Vorjahr. Er war 1975 eröffnet worden. Der 95 Hektar große Park zählt mehr als 100 Attraktionen und Shows. (dpa/AZ)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.