i
Bild: Sacha Eyeland, Playboy
Bild: Sacha Eyeland, Playboy

Das Wiesn Playmate 2018 heißt Julia Prokopy. Weitere Motive von Miss Oktober 2018 unter: https://www.playboy.de/girls/playmates/julia-prokopy

Playboy
12.09.2018

Ex-GNTM-Kandidatin wird Wiesn-Playmate - und zeigt viel nackte Haut

Das Wiesn-Playmate 2018 heißt Julia Prokopy. Bereits in TV-Shows wie "Bachelor" oder "GNTM" gab sich das Model freizügig. Jetzt ließ sie für den Playboy die Hüllen fallen.

In den Südtiroler Bergen konnte Model Julia Prokopy noch Kraft tanken. Beim Fotoshooting für den Playboy räkelt sich das diesjährige zwischen Gebirgsstein und Wiesengrün oder erfrischt sich im hölzernen Badzuber. Natürlich – bis auf Dirndl-Schmuck – komplett nackt. Das war der ruhige Teil ihres Jobs als Wiesn-Playmate - denn wenn das Oktoberfest losgeht, wird sie gefragt sein. Die 23-Jährige tauscht in den zwei Wochen ihre Stewardess-Uniform gegen Tracht: „Ich hab mir für die komplette Wiesn-Zeit freigenommen, damit ich bloß nichts verpasse“, sagt sie im Interview mit dem Playboy.

Playboy-Model Julia Prokopy lebt in einer 2000-Seelen-Gemeinde

Die Oktoberfest-Metropole München ist für das Model kein unbekanntes Pflaster. Regelmäßig ist sie in der Stadt, weil „man dort gut feiern kann“, sagt Prokopy. Doch auch wenn sie gern in der Großstadt Party macht, liegen ihre Wurzeln in Dormitz. Die 2000-Seelen-Geminde liegt rund zehn Kilometer von Erlangen entfernt. Dort ist die heute 23-Jährige aufgewachsen – und dort lebt sie noch heute. Ihre Eltern und ihr Bruder sind für Familienmensch Prokopy besonders wichtig.

Wie ihre Familie auf das Playboy-Fotoshooting reagierte, ist nicht bekannt. Ganz überrascht waren sie wohl nicht. Denn es ist nicht das erste Mal, dass Prokopy vor der Kamera steht. 2016 wurde das Model zur Miss Nürnberg gewählt. Ein Jahr später buhlte sie um den „Bachelor“ Sebastian Pannek. Doch der entschied sich für eine andere. Dieses Jahr schaffte es das Wiesn-Playmate unter den Top 50 bei „Germany’s Next Topmodel“ und durfte mit Heidi Klum in die Karibik fliegen. Doch nicht nur die Rose, sondern auch das finale Bild von Klum blieben Prokopy verwehrt.

Die Arbeit ist für das Wiesn-Playmate wie Urlaub

Davon lässt sich das Model nicht den Spaß vertreiben. Denn in ihrem Beruf als Flugbegleiterin ist sie viel in der Welt unterwegs. „Mein Job fühlt sich oft gar nicht wie Arbeit an, sondern eher so, als ob ich mit Freunden in den Urlaub verreise“, sagt Prokopy gegenüber dem Playboy.

 

Noch freizügiger als am Strand zeigte sich die 23-Jährige beim Playboy-Fotoshooting. „Allerdings ist es doch noch mal eine ganz andere Sache, sich komplett nackt zu zeigen“, sagt Prokopy. Die Fotos beweisen aber: Unwohl hat sich das Model nicht gefühlt. Aufregend war es für sie allemal, sagt sie im Interview mit dem Playboy.

Julia Prokopys Traummann sollte Humor mitbringen

Die Erlangerin ist eher von schüchterner Natur, wie sie selbst über sich sagt. Ob sie deshalb seit sechs Jahren Single ist? Eines ist auf jeden Fall klar: Männer, die das Wiesn-Playmate von sich überzeugen wollen, müssen Humor mitbringen. „Das ist das Wichtigste. Ich lache einfach gern!“ Das Aussehen wäre eher zweitrangig. Auf jeden Fall sollte er das 1,73 Meter große Model um ein paar Zentimeter überragen. Ansonsten? Es gilt das Trachtengebot. Denn Julia Prokopy findet: „Männer können darin einfach verdammt sexy aussehen.“ (AZ)

Video: dpa
Ehemalige "Bachelor"-Kandidatin ist Wiesn-Playmate 2018
Facebook Whatsapp Twitter Mail
Das könnte Dich auch interessieren: