1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fahrerin schleudert in Gegenverkehr - acht Schwerverletzte

Landkreis Zwickau

05.10.2019

Fahrerin schleudert in Gegenverkehr - acht Schwerverletzte

Bei einem Verkehrsunfall im sächsischen Mülsen schleuderte eine 30-Jährige mit ihrem Auto in den Gegenverkehr. Insgesamt acht Personen verletzten sich schwer - darunter auch vier Kinder.
Bild: Friso Gentsch, dpa (Archivbild)

Freitagabend verlor eine 30-Jährige im Landkreis Zwickau die Kontrolle über ihr Auto und schleuderte in den Gegenverkehr. Acht Personen verletzten sich schwer.

Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagabend im sächsischen Mülsen ereignet. Beim Zusammenstoß von zwei Autos im Ortsteil St. Jacob erlitten insgesamt acht Personen schwere Verletzungen. Unter den Verletzten befanden sich auch vier Kinder.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der folgenschwere Unfall am Freitagabend gegen 18.30 Uhr. Laut aktuellem Ermittlungstand war eine 30-jährige Fahrerin eines Vans mit sechs Begleiterinnen unterwegs aus Zwickau Richtung Mülsen St. Jacob. Auf regennasser Fahrbahn verlor sie allerdings die Kontrolle über ihren Pkw. Die Großraumlimousine geriet ins Rutschen und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

Autounfall in Mülsen im Landkreis Zwickau: Acht Personen verletzten sich schwer

Der 54-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Autos konnte nicht mehr ausweichen. Beide Autos krachten mit voller Wucht ineinander und kamen neben der Straße zum Stehen. Der Van der Unfallverursacherin landete allerdings auf dem Dach. Die herbeigerufenen Feuerwehren und Rettungskräfte bargen insgesamt acht schwerverletzte Personen aus beiden Unfallfahrzeugen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Bei den Verletzten handelte es sich um den geschädigten Autofahrer, sowie die Fahrerin der Großraumlimousine, ihre 64-jährige Beifahrerin, eine 20-jährige Mitfahrerin und vier Kinder im Alter von 2, 8, 11 und 12 Jahren.

Der Sachschaden beim Unfall in Mülsen beläuft sich auf 21.000 Euro

Die Polizei sperrte zur Bergung von Insassen, Fahrzeugen und Unfallaufnahme die Dresdner Straße bis 21 Uhr. Erst danach konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Wie die Polizei weiter berichtet, beläuft sich der Sachschaden auf insgesamt 21.000 Euro. Wie ernst der Gesundheitszustand der Verletzten ist, ist noch nicht bekannt. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren