Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fall Maddie: Hat Christian B. auch in den Niederlanden ein Kind entführt?

Entführung

09.06.2020

Fall Maddie: Hat Christian B. auch in den Niederlanden ein Kind entführt?

Keiner in dem kleinen Ferienort hat Maddie vergessen: Ein liebevoll gestaltetes Erinnerungsfoto steht am zehnten Jahrestag ihres Verschwindens in Praia da Luz.
Bild: Steve Parsons, dpa

Christian B. steht unter Mordverdacht im Fall Maddie. Jetzt prüfen niederländische Ermittler seine Verwicklung in den Fall eines verschwunden Jungen.

Im Fall des vermissten britischen Mädchens Madeleine "Maddie" McCann prüft die Polizei in den Niederlanden, ob der tatverdächtige Deutsche etwas mit dem Verschwinden eines niederländischen Jungen zu tun gehabt haben könnte. Der seinerzeit siebenjährige Jair Soares war zuletzt im August 1995 am Strand von Monster südlich von Den Haag gesehen worden. Seitdem fehlt jede Spur von ihm.

Mordfall Maddie: Niederländische Polizei will mit deutschen Ermittlern sprechen

Die Haager Polizei verfolge die Ermittlungen in Deutschland aufmerksam und werde mit den deutschen Kollegen Kontakt aufnehmen, sagte ein Sprecher am Dienstag. Er bestätigte einen entsprechenden Bericht der Zeitung De Telegraaf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die damals dreijährige Maddie war am 3. Mai 2007 aus einer Apartmentanlage im portugiesischen Ferienort Praia da Luz verschwunden. Die Staatsanwaltschaft in Braunschweig geht derzeit dem Verdacht nach, dass ein 43-jähriger Deutscher das Kind entführt und umgebracht hat. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den in Kiel wegen einer anderen Sache hinter Gittern sitzenden Mann wegen Mordverdachts. (dpa)

Lesen Sie zum Fall Maddie und seine Spur nach Augsburg auch:

Pascal Müller, vermisst seit: 30. September 2001. Der damals Sechsjährige verschwand in Burbach, einem Stadtteil von Saarbrücken. Ermittlungen führten zu Stammgästen einer Kneipe. Sie gestanden unabhängig voneinander, Pascal sexuell missbraucht und erstickt zu haben, verstrickten sich aber in Widersprüche. 2007 wurden alle Angeklagten freigesprochen, obwohl der Richter feststellte, es sei "höchstwahrscheinlich", dass sie die Tat begangen hätten. Was geschah, ist bis heute unklar.
8 Bilder
Vermisste Kinder: Die mysteriösesten Fälle in Deutschland
Bild: Becker & Bredel, dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren