1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fallschirmspringer stirbt nach missglückter Landung

Damme

22.04.2019

Fallschirmspringer stirbt nach missglückter Landung

Ein junger Fallschirmspringer verunglückte bei der Landung und erlag wenig später seinen Verletzungen.
Bild: Symbolbild: Wolfgang  Widemann

Ein Fallschirmspringer erlag am Samstag seinen schweren Verletzungen nach einer missglückten Landung in Niedersachsen.

Ein junger Fallschirmspringer ist an den Folgen seiner verunglückten Landung auf einem Flugplatz in Niedersachsen gestorben. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Ursache des Unglücks auf dem Flugplatz Damme vom Freitag sei jedoch bislang noch unklar. Das Kommissariat in Cloppenburg ermittle nun mit Hilfe von Luftsportexperten, um den Unfallhergang rekonstruieren zu können.

Fallschirm öffnete ordnungsgemäß

Wie ein Sprecher der Polizei Niedersachsen bereits mitteilte, öffnete sich der der Fallschirm des jungen Mannes vor dem Unglück ordungsgemäß. Zeugen berichteten, dass diesebezüglich keine Auffälligkeiten zu sehen waren. Allerdings soll der 20 Jahre alte Mann kurz vor der Landung eine Drehung versucht haben. Ob es sich dabei um ein Versehen oder Absicht handelte, konnte jedoch bislang noch nicht abschließend geklärt werden. 

Fallschirmspringer stirbt im Krankenhaus

Der junge Fallschirmspringer wurde nach seiner missglückten Landung am Freitag umgehend mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Osnabrück gebracht. Noch am Samstag erlag der 20-jährige Mann seinen schweren Verletzungen. (dpa/AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren