Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Familie dementiert Bericht vom baldigen Tod von Bobbi Kristina

Bobbi Kristina

11.02.2015

Familie dementiert Bericht vom baldigen Tod von Bobbi Kristina

Die Tochter von Witney Houston, Bobbi Kristina Brown, liegt noch immer im künstlichen Koma.
Bild: P. Buck/Archiv (dpa)

Es gibt Gerüchte, dass die lebenserhaltenden Apparate von Bobbi Kristina am dritten Todestag ihrer Mutter Whitney Houston abgeschaltet werden. Die Familie dementiert.

Die Familie um Houstons Ex-Mann und Sänger Bobby Brown erklärte: "Diese unwahren Meldungen sind ungeheuerlich, falsch und wir werden uns zu gegebenen Zeit damit befassen." Weiter heißt es in der Mitteilung: "Der Wunsch, erste zu sein, hat das Urteilsvermögen vieler Reporter vernebelt und sie haben auf Sorgfalt verzichtet", hieß es in der Mitteilung.

Bobbi Kristina lag reglos in der Badewanne

Ende Januar war Bobbi Kristina reglos in einer Badewanne gefunden worden - genau wie drei Jahre zuvor ihre Mutter Whitney Houston. Seitdem liegt sie im Koma. Ohne konkreten Quellenangaben hatten die Promiseite "TMZ.com" und andere Medien hatten gemeldet, die Familie wolle am Mittwoch, dem dritten Todestag von Whitney Houston, die lebenserhaltenden Apparate von Bobbi Kristina abschalten.

Für Bobbi Kristina Brown haben zahlreiche Fans gebetet. Nach US-Medienberichten kamen hunderte Menschen am Montagabend (Orstzeit) vor dem Rathaus von Riverdale im US-Staat Georgia zusammen.

Bobbi Kristina ist Whitney Houstons einziges Kind

Whitney Houstons einziges Kind stammt aus der 2007 geschiedenen Ehe mit dem Musiker Bobby Brown. Houston war im Alter von 48 Jahren tot in einer Badewanne in Los Angeles gefunden worden. dpa 

Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman wurde am 2. Februar 2014 tot in seiner New Yorker Wohnung aufgefunden - nach Polizei-Angaben mit einer Spritze im Arm. In seinem Apartment fand die Polizei außerdem 70 Päckchen Heroin und diverse verschreibungspflichtige Medikamente.
7 Bilder
Drogen: Tödlicher Promi-Fluch
Bild: dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren