1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fels auf der Autobahn: Mann stirbt bei Unfall auf A81

Villingen-Schwenningen

13.10.2019

Fels auf der Autobahn: Mann stirbt bei Unfall auf A81

Unfall auf der A81: Das Auto ging sofort in Flammen auf der Fahrer konnte sich nicht befreien.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Auf die Fahrbahn war ein drei Tonnen schwerer Fels gestürzt. Ein Mann krachte mit seinem Auto frontal gegen das Hindernis. Sein Wagen ging in Flammen auf.

Ein Mann ist auf der Autobahn nahe Villingen-Schwenningen mit seinem Wagen frontal gegen einen auf die Straße gestürzten drei Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen. Das Auto sei sofort in Flammen aufgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Baden-Württemberg. Der Fahrer habe sich nach dem Unfall am Samstagabend nicht aus seinem Wagen befreien können. Die Identität des Mannes war zunächst noch nicht geklärt. 

Die Autobahn 81 wurde nach dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Tuningen und Villingen-Schwenningen komplett gesperrt. Dem Sprecher zufolge mussten Experten den Hang neben der Autobahn begutachten, um weitere Felsstürze ausschließen zu können. (pol)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren