Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fernsehen: Goldene Kamera: Ganz schön Panne

Fernsehen
06.03.2017

Goldene Kamera: Ganz schön Panne

Was tun die da? Annette Frier und Matthias Matschke.
Foto: Ch. Charisius, dpa

Anspielungen auf die Oscar-Verwechslung ziehen sich durch die Übertragung. Das schadet der Show selbst

Schauspielerin Nicole Kidman lachte ungläubig auf, Hollywoodstar Colin Farrell deutet eine Scheibenwischergeste vor seinem Gesicht an: Die Verleihung der Goldenen Kamera am Samstagabend in Hamburg hat weniger durch innovative Preisvergabe als eher durch ein paar groteske Showeinlagen überrascht. Durch die Zweieinhalb-Stunden-Übertragung zogen sich Anspielungen auf die Umschlags-Panne bei der Oscar-Gala, wo der Film „La La Land“ irrtümlich zum „Besten Film“ gekürt worden war. Schauspieler Matthias Matschke, der mit Kollegin Annette Frier durch einen Teil des Abends führte, trat kostümiert als riesiger Briefumschlag auf. Bei der Vergabe der Kategorien „Beste nationale Schauspielerin“ und „Bester nationaler Schauspieler“ vollführte er eine Art rituellen Tanz, bei dem Frier wie ein Affe um ihn herumhüpfte. Nicht nur Colin Farrell konnte sich keinen Reim darauf machen.

Als Moderator Steven Gätjen einen Preis für den besten internationalen Film ankündigte, sollte angeblich „La La Land“-Hauptdarsteller Ryan Gosling auf die Bühne kommen. Doch es erschien ein Mann im Smoking, der Gosling nur entfernt ähnlich sah. Er sagte auf Englisch: „Ich bin Ryan Gosling. Und ich widme diesen Preis Joko und Klaas.“ ProSieben erklärte später, die TV-Komiker Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf hätten die Veranstalter hereingelegt – diese hätten den echten Gosling erwartet. Der Veranstalter Funke Mediengruppe kündigte an, „La La Land“ wirklich auszuzeichnen: „Wir werden die persönliche Preisübergabe beim Filmteam wiederholen.“ Joko und Klaas wollen morgen bei „Circus HalliGalli“ mehr erklären. Offen blieb auch, wer der Mann war, der nackt im Publikum saß.

Immerhin, die Preisträger stehen fest: Jane Fonda in der Kategorie Lebenswerk international, national siegte Dieter Thomas Heck. Beste internationale Schauspielerin wurde Nicole Kidman, bester Schauspieler Colin Farrell. Zur besten deutschen Schauspielerin kürte die Expertenjury Lisa Wagner („Letzte Ausfahrt Gera“), bester Schauspieler Wotan Wilke Möhring („Old Shatterhand“). Den Nachwuchspreis erhielt Leonard Carow. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.