1. Startseite
  2. Panorama
  3. Feuerwehren twittern heute zwölf Stunden lang über ihre Arbeit

#112live

11.02.2019

Feuerwehren twittern heute zwölf Stunden lang über ihre Arbeit

Die Berufsfeuerwehren in Deutschland twittern am Europäischen Tag des Notrufs unter dem Hashtag #112 live.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Die Berufsfeuerwehren in Deutschland twittern am Montag unter dem Hashtag #112live. Mit dabei sind auch die Feuerwehren aus München und Augsburg.

Die Polizei tut es schon lange - jetzt machen auch die deutschen Berufsfeuerwehren mit einem Twitter-Aktionstag auf ihre Arbeit aufmerksam. Für Montag, 11. Februar, hat der Deutsche Feuerwehrverband von 8 bis 20 Uhr ein "Twittergewitter" angekündigt. Unter dem Hashtag #112live berichten etwa 40 Berufsfeuerwehren aktuell von ihren Einsätzen und aus weiteren Bereichen ihres Arbeitsalltags wie Gerätepflege, Sport und Ausbildung. Anlass für die Aktion ist der europaweite Notruftag, der am 11. Februar stattfindet.

Twittergewitter der Feuerwehr: Tweets vom Einsatz unter #112live

Aus Bayern beteiligen sich die Berufsfeuerwehren Augsburg und München an der Aktion - ihre Tweets sind unter #Augsburg112 und #München112 zu finden.

Den Europäischen Tag des Notrufs haben EU-Parlament, -Kommision und -Rat 2009 ins Leben gerufen. Er findet wegen der im Datum enthaltenen Notrufnummer 112 am 11. Februar statt.

Mit dem Aktionstag soll die Bekanntheit der europaweit gültigen Notrufnummer gestärkt werden. In einer Umfrage des Flash Eurobarometer 228 zeigte sich im Februar 2008, dass innerhalb der EU gerade einmal 22 Prozent der Einwohner diese Notrufnummer kannten. Deutschland befand sich noch unter diesem Durchschnitt mit zwölf Prozent.

Das sind die wichtigsten Notrufnummern

112 - Feuerwehr und Rettungsdienst: Diese Nummer ist rund um die Uhr erreichbar und führt in die Integrierte Leitstelle. Dort wird der Notruf entgegengenommen und den zuständigen Rettern zugewiesen. Die Nummer gilt in ganz Europa. Gehörlose können außerdem ein Fax an die 112 schicken.

110 - Polizei: Auch diese Notrufnummer ist rund um die Uhr und kostenlos erreichbar. Diese Nummer ist für Opfer und Zeugen von Verbrechen da.

116 117 - Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Wer spätabends, am Wochenende oder an Feiertagen dringend einen Arzt braucht, kann über diese Nummer schnell einen Termin vereinbaren.

(089) 19240 - Giftnotruf (München): Wer eine Vergiftung erlitten hat oder von einem Tier gebissen wurde, kann sich in Bayern an den Giftnotruf München wenden.

116 116 - Sperrnotruf für Karten: EC- und Kreditkarten sowie die Krankenversicherungskarte kann man über diese Nummer sperren lassen. Funktioniert mit der Ländervorwahl +49 auch aus dem Ausland.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
1551546.jpg
RTL

"DSDS" 2019: Kandidaten und Songs heute

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden