Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Film-Kritik zu "The Big Sick": Liebe auf Pakistanisch

Kino

16.11.2017

Film-Kritik zu "The Big Sick": Liebe auf Pakistanisch

Komiker Kumail Nanjiani spielt sich in "The Big Sick" selbst.
Bild: Coma Tose

"The Big Sick" erzählt die Liebesgeschichte des in Pakistan geborenen Kumail und der Studentin Emily. Als die junge Frau ins Koma fällt, muss Kumail mit ihren Eltern auskommen.

Als sich der in Pakistan geborene Komiker Kumail und die Studentin Emily verlieben, prallen zwei Kulturen aufeinander. Kumail befindet sich im Zwiespalt zwischen seiner Familie und seinen Gefühlen. Dann fällt Emily wegen einer mysteriösen Krankheit ins Koma und Kumail muss die Krise mit ganz besonderen Schwiegereltern bewältigen. „The Big Sick“ von Michael Showalter beruht auf der wahren Liebes- und Ehegeschichte der Autoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani.

"The Big Sick" zeigt Aufeinandertreffen der Kulturen humorvoll und einfühlsam

Der Sieger beim Publikumspreis von Locarno zeigt das Aufeinandertreffen der Kulturen in westlichen Gesellschaften auf einfühlsame und sehr humorvolle Weise: Der aus Pakistan stammende Komiker Kumail Nanjiani spielt sich selbst beim wahren Kennenlernen seiner Frau Emily (Zoe Kazan, die Enkelin von Elia Kazan). Während seine traditionelle Mutter ihm in Chicago wöchentlich neue pakistanische Kandidatinnen für eine arrangierte Ehe „zufällig“ beim Familienessen vorstellt, fällt die Frau, in die sich Kumail tatsächlich verliebt hat, in ein Koma. Mit dem Problem, dass Emily nicht mehr seine Freundin ist, seitdem sie die Schachtel mit all den von der pakistanischen Mama vorgeschlagenen Heiratskandidatinnen samt Bewerbungsfoto gefunden hat.

Trotzdem lernt der zwischen den Kulturen zerrissenen Komiker die „Schwiegereltern“ auf beinahe tragische und umwerfend komische Weise kennen. Eine geniale Holly Hunter und Ray Romano legen dieses alteingespielte Paar mit so viel Charakter, Ecken und Kanten hin, dass sie auf die Hauptrollen Anspruch erheben könnten. Wenn in Deutschland Bühnenkomiker Filme machen, muss man schnellstmöglich weglaufen. Beim Komiker Kumail Nanjiani muss man lachen, weinen, mitleiden und mitbangen, wenn er sich selbst als erfolgloser und verliebter Stand-up-Comedian spielt.

Wertung: 4 / 5

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren