Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mindestens elf Tote nach Beschuss von Wohngebäuden in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Folge 1: "Die Höhle der Löwen": Bei MovEAid beweist Maschmeyer Herz

Folge 1
06.09.2017

"Die Höhle der Löwen": Bei MovEAid beweist Maschmeyer Herz

In Folge 1 von "Die Höhle der Löwen" 2017 gab es Gänsehaut und Emotionen pur. Zudem verriet Carsten Maschmeyer intime Details über den Schuh-Kauf mit Gattin Veronica Ferres.

Das sind ja mal ganz neue Töne in der "Höhle der Löwen" 2017: "Ob ich hier je Gewinn mache, ist mir egal", erklärte Carsten Maschmeyer in Folge 1 der Gründer-Show bei VOX. "Ob ich mein Geld je zurückbekomme, ist mir egal. Wir sind an Ihrer Seite!" Was war da denn in den Super-Investor gefahren? Welche Gründer haben sich direkt in das Herz des Unternehmers "gepitcht"? Und womit will Maschmeyer seiner Gattin Veronica Ferres künftig beim Schuhkauf helfen? Hier erfahren Sie alles zum Auftakt von "Die Höhle der Löwen" 2017.

MovEAid: Eine Löwenmutter in der "Höhle der Löwen"

Als Anna Vonnemann "Die Höhle der Löwen" verließ, kämpfte Home-Shopping-Queen Judith Williams noch mit den Tränen der Rührung. Anna (67) kam mit Tochter Dindia Gutmann (26) in "Die Höhle der Löwen" - und deren bewegender Geschichte: Dindia erlitt bereits im Mutterleib einen Schlaganfall und hat seitdem eine halbseitige Lähmung. Endstation Rollstuhl?

Das konnte Mutter Anna nicht akzeptieren: "Ich habe mich dann an den Küchentisch gesetzt und ein Gerät zusammengelötet, das die Funktion des sensorischen Zentrums im Gehirn nachahmt." MovEAid ermöglicht der 26-jährigen Dindia viel mehr Körperkontrolle. Frank Thelen ist tief beeindruckt: "Das ist eine der emotionalsten Storys, die wir hier jemals erlebt haben!"

"Die Leute haben mich gefragt: 'Woher können Sie das? Was machen Sie beruflich?'", erklärte die Malerin weiter. "Darauf habe ich gesagt: Ich bin Mutter!" Damit hatte Anna Gutmann die Familien-Unternehmerin Dagmar Wöhrl auf ihrer Seite.

Investorin Judith Williams vertreibt mit "Judith-Williams-Markenwelt" die größte europäische Teleshopping-Marke im internationalen Verkaufsfernsehen.
7 Bilder
Die Jury bei Die Höhle der Löwen
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Die neue "Löwin" im Rudel machte sich gleich auf zu Carsten Maschmeyer und es wurde geheimnisvoll getuschelt. Um ihre Erfindung weiterzuentwickeln, erhofften sich die Gründer-Damen von den "Löwen" 200.000 Euro für 20 Prozent der Unternehmensanteile.

Lesen Sie dazu auch

"Dagmar und ich sagen: Wir sind drin!", verkündete Maschmeyer und verriet auch die Gründe für sein Engagement: "Meine Mutter und mein Vater sind bei einem Schlaganfall gestorben." Und: "Ich investiere nie in Zahlen, sondern in Menschen."

"Die Höhle der Löwen": "hearts for heels" fallen bei Judith Williams durch

Und offenbar investiert er auch einiges in Schuhe. Als sich Birgit Unger (49) mit ihren "hearts for heels" in Folge 1 in "Die Höhle der Löwen" wagte, zeigte der Gatte von Schauspiel-Star Veronica Ferres erstaunlich viel Expertise: "Ich darf im Urlaub immer mitkommen, Schuhe kaufen. Dann heißt es: 'Meinst du nicht, der ist ein bisschen groß?"

Mit den Schaumstoff-Herzchen könnte das der Vergangenheit angehören. Man legt sie vorne in High Heels und kann bis zu eine halbe Schuhgröße ausgleichen. "Ich könnte sagen: 'Schatz, nimm hier die Herzen und die Sache ist gegessen!'" Doch leider fielen die "hearts" bei Judith Williams' Praxistest knallhart durch: "Der Druck auf meine Zehen ist mir zu stark. Unangenehm!"

Ralf Dümmel ist bei "Die Höhle der Löwen" begeistert

Große Begeisterung löste dagegen das Gründer-Duo Pascal Buchen (26) und Anthony Filipiak (22) aus. "Ich sage euch drei Sachen: Geil! Geil! Geil!", rief Ralf Dümmel. "Erst mal Deutschland zupflastern. Die Schnellen fressen die Langsamen." Dann werden wir wohl in Zukunft an ihrem Nano-Produkt "Protect Pax", flüssigem Display-Schutz fürs Handy, nicht mehr vorbeikommen.

teleschau - der mediendienst GmbH

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.