Newsticker

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat sich mit Corona infiziert
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Folge 1 von "The Voice of Germany": Alle wollen die Kandidatin Coby Grant

TVOG 2018

06.11.2018

Folge 1 von "The Voice of Germany": Alle wollen die Kandidatin Coby Grant

Die Juroren von "The Voice of Germany" 2018 kämpfen um die besten Talente, der Spaß kommt dabei aber nicht zu kurz.
Bild: (Andre Kowalski / SAT.1)

Am Donnerstag lief Folge 1 von "The Voice of Germany" 2018. Welcher Coach konnte die meisten Kandidaten in sein Team holen?

Eins muss man den Jury-Mitgliedern von "The Voice of Germany" lassen: Sie geben alles, um ihre Wunschkandidaten in ihr Team zu bekommen. Daran hat sich anscheinend auch in der neuen Staffel der Gesangs-Show nichts geändert. So wird in der ersten Folge bereits um das Voice-Talent Coby Grant gekämpft.

Sie ist die Favoritin in der ersten Folge von "The Voice of Germany" 2018. Mit ihrer Interpretation von John Denvers  "Leaving on a Jetplane" wickelte sie alle Jury-Mitglieder um den Finger. Denn nach ihrer Performance zeigten sich alle Coaches von der Sängerin äußerst begeistert.

"The Voice of Germany" 2018: Alle Coaches rangeln sich um die gleiche Wunschkandidatin

Coach Mark Forster hat sich sogar zu einer Gesangseinlage für die gebürtige Australierin hinreißen lassen. Mark Forster, der eher schlecht als recht Gitarre spielt, klimperte lauthals das Lied "An Angel" von der Kelly Family. Hierfür erntete der TVOG-Coach einige Lacher aus dem Publikum. Aber vorallem seine Konkurrenten aus der Jury verrissen das Gitarrenspiel des 34-jährigen Sängers.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Coach Yvonne Catterfeld versuchte es bei der Sängerin dagegen mit Komplimenten: "Du bringst den Raum zum Leuchten. Ich wäre wahnsinnig gerne dein Coach." So auch der neue TVOG-Juror Michael Patrick Kelly: "Ich stehe total auf deine Musik." Und die "Fantastischen Zwei" Mich und Smudo gaben auch ihre Begeisterung preis: "Das war, wie wir Rapper zu sagen pflegen, 'deep shit'."

Insgesamt zeigt sich die neue Staffel von "The Voice of Germany" vielseitig. Alle Talente der achten Staffel sind hier zu finden. Darunter befindet sich ein Robbie-Williams-Double, als auch ein kubanisches Trio und ein YouTube-Sternchen. Doch nicht alle Kandidaten der ersten Blind Audition haben es in ein Team und somit in die nächste Runde geschafft.

Michael Patrick Kelly schnappt die meisten TVOG-Kandidaten in sein Team

Die meisten Talente hat Coach Michael Patrick Kelly in sein Team aufgenommen: Die Freisingerin Gaby Schwager sang sich mit ausgefallener Mittelalterrobe und dem Song "Scarborough Fair" von Simon & Garfunkel in Kellys Herz. Sie ist 27 Jahre alt und Angestellte in einem Fantasy-Onlineshop.

Die zweite Sängerin im Team ist Sümeyra Stahl. Die 31-jährige Lehrerin aus Stuttgart sang "Shake away" von Michael Patrick Kelly und zeigte damit klar und deutlich, wer ihr Wunschcoach ist. Außerdem ist der 26-jährige Österreicher Matthias Nebel in Kellys Team. Der Bademeister performte den Song "Bed of Roses" von Bon Jovi.

Yvonne Catterfeld hat sich für Nora Brandenburger entschieden. Die hauptberufliche Sängerin ist 31 Jahre alt und kommt aus Roschbach bei Neustadt an der Weinstraße. Sie performte "One night only" von Jennifer Hudson.

Zu Team Mark gehört von nun an der Mönchengladbacher Alessandro Rütten. Der 21-jährige Student konnte mit "In my blood" von Shawn Mendes den Juror überzeugen. 

Coby Grant bei "The Voice of Germany" im Team von Team Michi und Smudo

Die Wunschkandidatin aller Juroren, Musikerin Coby Grant, hat sich trotz des Einsatzes von Mark Forster für Team Michi und Smudo entschieden. Außerdem hat sich der Österreicher mit der tiefen Stimme namens Alexander Eder in das Team der Rapper gesungen. Der 19-jährige Abiturient performte "Your man" von Josh Turner.

Doch nicht für alle haben sich die Sitze der Juroren umgedreht. Leer ausgegangen sind die Kandidatinnen Samantha Krug und Eva Kaufmann. Am Sonntag geht es um 20.15 Uhr auf Sat.1 in die zweite Runde der Blind Auditions.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren